Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »

Andreas - Name, Bedeutung, Herkunft und Namenstag

Name Andreas - Bedeutung und Herkunft

Der Name Andreas geht auf den griechischen Namen Ἀνδρέας (Andréas) zurück, der wiederum die männliche Form des griechischen Vornamens Ἀνδρομάχη (Andromáchē) ist. Andromáchē bedeutet so viel wie "der Kämpfer gegen die Männer" oder "der Held".

Der Name wurde ursprünglich vermutlich von einem mythischen König der Molosser namens Andraemon getragen. In der Bibel ist Andreas ein Apostel Jesu Christi und einer der Jünger des Johannes des Täufers. Der Name Andreas ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den skandinavischen Ländern, Slowenien, Kroatien, Serbien, Montenegro, Mazedonien, Albanien, Griechenland, Bulgarien, Rumänien und in Russland sehr verbreitet.

In Deutschland ist Andreas seit dem Mittelalter ein besonders beliebter Name. Im 19. Jahrhundert war er sogar unter den zehn häufigsten männlichen Vornamen zu finden. Seitdem ist die Beliebtheit von Andreas aber gesunken. 

Andreas - Namenstag am 30. November und weitere Namenstage

Der Apostel Andreas ist einer der zwölf Jünger Jesu und gehört damit zu den wichtigsten Figuren des Neuen Testaments. In der Apostelgeschichte wird berichtet, wie Andreas den Johannes-Evangelisten zu Jesus führte und ihn dann als einen der ersten Jünger begrüßte (Joh 1,41-42). Auch nach der Himmelfahrt Jesu spielte Andreas eine bedeutungsvolle Rolle in der Gemeinde: Er predigte in Griechenland und Mazedonien und wurde schließlich in Patras gekreuzigt (Apg 6,9; 17,4; 26,22).

Der Namenstag von Andreas ist der 30. November (Andreastag), der Gedenktag des Apostels Andreas.

Weitere Andreas-Namenstage der römisch-katholischen Kirche sind:

  • 6. Januar: Hl. Andreas Corsini, Sl. Andreas Bessette von Montreal
  • 19. Januar: Sl. Andreas Grego von Peschiera
  • 2. Februar: Sl. Andreas Conti von Anagni
  • 3. Februar: Sl. Andrea Carlo Ferrari
  • 6. Februar: Sl. Andreas von Elon
  • 10. Februar: Hl. Andreas von Bethlehem
  • 26. Februar: Hl. Andreas von Florenz
  • 10. März: Sl. Andreas von Strumi
  • 19. März: Sl. Andreas Gallerani von Siena
  • 12. April: Sl. Andreas von Montreale
  • 18. April: Sl. Andreas Hibernon Garmendia von Alcantorilla
  • 13. Mai: Hl. Andreas Hubert Fournet
  • 15. Mai: Sl. Andreas Abellon
  • 16. Mai: Andreas Bobla
  • 26. Mai: Andreas Franchi
  • 28. Mai: Andreas Salós
  • 3. Juni: Sl. Andreas Caccioli von Spello
  • 13. Juni: Hl. Andreas Swierad (auch Andreas Zoërard)
  • 19. Juni: Hl. Andreas Bauer (auch 9. Juli)
  • 26. Juni: Sl. Andrea Ciacinto Hyacinthus Longhin
  • 4. Juli: Hl. Andreas von Kreta (Hymnendichter; † um 740)
  • 9. Juli: Hl. Andreas Wouters, Andreas Bauer (siehe 19. Juni)
  • 16. Juli: Sl. Andreas de Soveral
  • 17. Juli: Hl. Andreas Swierad in der Slowakei
  • 26. Juli: Sl. Andreas von Phú Yên
  • 9. August: Hl. Andreas der Tribun
  • 22. August: Hl. Andreas von Fiesole
  • 3. September: Sl. Andreas Dotti
  • 10. September: Sl. Andreas Sushinda, Sl. Andreas Tokvan
  • 16. September: ein Namenstag von André
  • 20. September: Andreas von Kreta der Jüngere; Gedenktag der Hl. Korea-Märtyrer, darunter Andreas Chang Hwa-gyang und Andreas Kim Taegon
  • 28. September: Hl. Andreas Wang Tianqing
  • 13. Oktober: Hl. Andreas von Leuben
  • 17. Oktober: Hl. Andreas von Kreta (Märtyrer; † um 766/67)
  • 10. November: Hl. Andreas Avellino
  • 24. November: Gedenktag der Hl. Vietnam-Märtyrer, darunter Andreas Nam-Thuông, Andreas Trông, Andreas Dung-Lac und Andreas Tuong
  • 28. November: Hl. Andreas von Mont St. Auxentius
  • 30. November: Hl. Andreas (Apostel), einer der zwölf Jünger Jesu

Varianten des Namens Andreas

Es gibt viele Varianten des Namens Andreas, die in verschiedenen Sprachen und Kulturen verbreitet sind. In Deutschland ist die häufigste Variante des Namens Andreas der Vorname Andi. Andere Varianten des Namens, die in Deutschland verbreitet sind, sind Andy, André und Drew. In Österreich ist die häufigste Variante des Namens Andreas der Vorname Andi. Andere Varianten des Namens, die in Österreich verbreitet sind, sind Andy und André. In der Schweiz ist die häufigste Variante des Namens Andreas der Vorname Andi. Andere Varianten des Namens, die in der Schweiz verbreitet sind, sind Andy und Drew.

In Frankreich ist die häufigste Variante des Namens Andreas der Vorname André. Andere Varianten des Namens, die in Frankreich verbreitet sind, sind Andy und Drew. In Italien ist die häufigste Variante des Namens Andreas der Vorname Andrea. Andere Varianten des Namens, die in Italien verbreitet sind, sind Andrea und Andy. In Spanien ist die häufigste Variante des Namens Andreas der Vorname Andrea. Andere Varianten des Namens, die in Spanien verbreitet sind, sind Andrea und Andy. In Portugal ist die häufigste Variante des Namens Andreas der Vorname Andreia. Andere Varianten des Namens, die in Portugal verbreitet sind, sind Andreia und Andy.

Weitere Jungennamen

« Zurück zur Übersicht