Blumendruck-Karte basteln

Ein Dankeschön für Mamas - Wir verraten Euch, wie ihr ohne großen Aufwand eine tolle Dankeschön-Karte mit Blumendruck basteln könnt.

Eine Karte basteln für Mama

Die Blumen sprießen nur so aus dem Boden und erfüllen unsere Gärten mit vielen bunten Farben. Da haben wir uns gedacht, warum nicht mal mit Blüten basteln? Mit der altbewährten Methode „Blumendruck“, kann man viele Sachen auf verschiedene Art und Weise verschönern. Weil Mamas so viel für uns tun und immer für uns da sind, haben wir uns für eine Dankeschön-Karte für die Muttis entschieden. Natürlich könnt ihr dasselbe auch für Eure Väter, Brüder oder Schwestern machen.

Die richtigen Blumen zum Bedrucken

Um Eure Karte richtig schön zu gestalten, ist es wichtig die richtigen Blumen auszuwählen. Dafür müsst ihr natürlich erst Blumen pflücken. Fragt aber vorher Eure Mama, ob ihr die Blumen aus ihrem Garten abmachen dürft oder schaut auf Feldwegen nach Blumen am Wegesrand. Es ist wichtig, dass ihr viele verschiedene Blütenarten sammelt und sie vorsichtig in einer Büchse aufbewahrt. Sie sollten frisch sein und nicht ausgetrocknet.

Jetzt geht's los

Das benötigt ihr:

  • Weißes Papier, am besten etwas dickeres
  • Einen schwarzen Stift
  • Bleistift und Radiergummi
  • Schere
  • Lineal
  • Blüten
  • Wasserfarbe oder Acrylfarbe
  • Pinsel und Wasser
  • Weißes Schmierpapier

So wird's gemacht:

  1. Legt die Größe Eurer Karte fest und beachtet dabei, dass ihr sie noch falten müsst. Zeichnet mit Lineal und Bleistift die Form auf das dicke, weiße Papier und schneidet es sorgfältig aus. Ein Winkeldreieck hilft Euch dabei, die Ecken in 90° zu zeichnen.
  2. Bereitet Eure Farben und die Pinsel vor. Wir haben die Blüten mithilfe der Pinsel mit Farbe angemalt und Probedrucke auf dem weißen Schmierpapier gemacht. Das ist wichtig, denn nicht jede Blüte eignet sich gleich gut für den Blumendruck.
  3. Wenn Euch das Muster gefällt, drückt die Blüte auf die vordere Seite Eurer Karte. Falls Ihr kein dickes Papier habt, legt noch altes Zeitungspapier zwischen die Seiten, damit nichts durchdruckt.
  4. Ihr könnt die Blüten so bunt, wie ihr wollt, gestalten. Lasst aber Platz für einen kurzen Text.
  5. Bevor ihr weitermacht, solltet ihr die Karte trocknen lassen. Ist die Farbe schließlich trocken, könnt ihr die Karte vorn beschriften und innen einen passenden Text hinzufügen.
  6. Fertig!

Obst und Blätter für den Herbst

Wenn Euch diese Idee gefallen hat, könnt ihr dasselbe auch mit halbiertem Obst oder Blättern ausprobieren. Diese Muster eignen sich perfekt als Herbstthema und verleihen Euren Bastelarbeiten einen richtigen Pepp!

© Kribbelbunt

« Zurück zur Übersicht