Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »

Buntes Gurkenkrokodil

Unser gesundes Gurkenkrokodil ist nicht nur optisch ein echter Hingucker. Es steckt außerdem voller gesunder Zutaten und ist ein prima Snack für den nächsten Kindergeburtstag.

Buntes Gurkenkrokodil Rezept

Ihr benötigt:

  • 2 Gurken
  • 100g Käsewürfel
  • 1 Packung Weintrauben
  • 100g Tomaten oder Gemüse nach Wahl
  • Holzspieße
     

Optional:

  • Paprika/Karotte
  • Mini-Mozzarella-Kugeln

     

Buntes Gurkenkrokodil - so funktioniert’s:

Als erstes fangt ihr mit einer der beiden Gurken an. Damit unser Gurkenkrokodil später nicht vom Teller rollt, solltet ihr längs an der Unterseite der Gurke etwas abschneiden. Jetzt sollte die Gurke flach auf dem Teller liegen, ohne wegzurollen. Anschließend sucht ihr euch eine der beiden Gurkenenden aus und schneidet die Gurke vom Rand aus ca. 6 cm mittig ein. Dies wird das Maul eures Krokodils. Damit das Maul auch ein paar scharfe Zähne bekommt, schneidet ihr entlang des Einschnitts oben und unten kleine Zacken in die Gurke. Wenn ihr eurem Krokodil gerne eine Zunge geben würdet, könnt ihr ein Stück Paprika oder Karotte in das Maul des Krokodils legen.

Aus der zweiten Gurke könnt ihr anschließend die Arme und Beine eures Krokodils herstellen. Schneidet dazu zwei 6 cm große Stücke von der zweiten Gurke ab. Anschließend teilt ihr die beiden Stück längs in zwei Hälften. Nun solltet ihr 4 gleichgroße Stücke haben. Legt die Gurkenstücke mit der flachen Seite nach unten vor euch hin und schneidet auf einer der beiden Seiten drei Zacken hinein. Das macht ihr mit allen vier Gurkenstücken. Anschließend könnte ihr auf beiden Seiten der ersten Gurke, jeweils oben und unten ein Gurkenstücke an eurem Krokodil anlegen, damit diese die Arme und Beine eures Krokodils ergeben können.

Nun kümmern wir uns um den Körper des Krokodils. Dazu spießt ihr abwechselnd Weintrauben, Käse und Tomaten auf kleine Holzspieße. Ihr mögt keine Tomaten? Kein Problem – ihr könnt jedes Gemüse nehmen, was euch schmeckt. Oder wie wäre es anstatt mit Käsewürfeln mit Würstchen? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wenn alles aufgespießt ist, steckt ihr die Holzspieße in euer Gurkenkrokodil. Das macht ihr solange, bis es voll ist und das Krokodil eine schöne Form ergibt.

Zum Schluss könnt ihr eurem Krokodil noch ein paar Augen verpassen. Dafür lassen sich prima Weintrauben verwenden, die ihr mit Holzspießen über dem Maul befestigt. Für den besonders echten Anblick könnt ihr auch zwei Mini-Mozzarella Kugeln als Augen verwenden. Als Pupillen dienen zum Beispiel Pfefferkörner oder Nelken. Auch hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Jetzt könnt ihr euer fertiges Gurkenkrokodil bestaunen und natürlich lecker naschen.

« Zurück zur Übersicht