Einladungskarten zum Kindergeburtstag basteln

Ein Kindergeburtstag steht an und Sie möchten gerne eine besondere Einladung an die Gäste verteilen? Kein Problem! Hier finden sie Tipps, wie sie schnell und einfach tolle Einladungskarten für den Kindergeburtstag basteln.
Einladungskarten Kindergeburtstag basteln

Die einfache Variante – Einladungskarten ausdrucken

Auf vielen Seiten gibt es verschiedene Vorlagen für zahlreiche Einladungskarten zum Kindergeburtstag. Man braucht die Vorlage also nur noch downloaden und ausdrucken, in den meisten Fällen sind die Geburtstagskarten-Vorlagen kostenlos. Doch manchmal lauern auch Kostenfallen – also Obacht! Ist aber erstmal die passende Einladungskarte gefunden, dürfte die Freude groß sein. Doch welche überhaupt nehmen? Am besten suchen Sie die gewünschte Karte zur Einladung zusammen mit Ihrem Kind aus. Schließlich ist es sein Kindergeburtstag und da möchte es sicher auch, dass die Gäste wirklich schöne Einladungen erhalten. Zu empfehlen ist diese Variante, wenn Ihr Kind oder Sie beide nicht viel Zeit haben, um selbst eine Einladung zum Kindergeburtstag zu basteln. Immerhin kann die Vorlage aber noch mit ein paar Malereien, Stickern oder ähnlichen nebst dem Einladungstext verschönert werden.

 

Einladungskarten zum Kindergeburtstag basteln

Einladung zum Kindergeburtstag basteln

Hat die Geburtstagsfeier Ihres Kindes ein bestimmtes Motto? Wenn ja, dann empfiehlt es sich, Einladungskarten passend dazu zu basteln. Wird es zum Beispiel eine Astronauten-Geburtstagsfeier, ist eine Einladungskarte in Form einer Rakete eine tolle Idee. Für eine Cowboy- und Indianer-Party wäre eine Geburtstagskarte in Brauntönen und vielleicht mit Lasso eine schöne Sache oder sogar eine Einladungskarte in Form eines Marterpfahls. Möchten Sie zu einer Piratenparty einladen, können Sie dagegen die Einladungskarte oder den Zettel mit den wichtigen Informationen in eine kleine Flasche oder Schatztruhe verpacken und so die anderen Kinder quasi per Flaschenpost oder Piratenschatz einladen. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und legen Sie Tonkarton, Schere, Kleber und weitere Bastelutensilien bereit. Soll es eine wirklich kreative, individuelle Einladungskarte werden, nehmen Sie und Ihr Kind sich die nötige Zeit zum Basteln. Das fördert außerdem die Vorfreude auf das Geburtstagsfest und am Ende sind wirklich einmalige Einladungskarten entstanden.

Einladungskarten-Klassiker

Natürlich gibt es aber auch sogenannte Klassiker, um für den Kindergeburtstag einzuladen. Zum Beispiel das Eis am Stiel, das man seitlich aufklappen kann oder auch die Waffel mit mehreren Eiskugeln, auf die man die verschiedenen Infos der Einladung schreiben kann. Auch eine Palme, auf deren Wedel man die unterschiedlichen Eckdaten des Kindergeburtstages schreiben kann, ist schön anzuschauen. Diese Einladungskarten bieten sich natürlich in den heißen Sommermonaten besonders an. In der Adventszeit hingegen ist eine Einladungskarte in Form eines Tannenbaums oder eines Sternes aus Tonkarton eine schöne Sache. Jungs dürfte außerdem meist eine Fußball-Karte als Einladung zum Kindergeburtstag gefallen, Mädchen dürften sich beispielweise über Tiermotive wie Pferde freuen. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt.

Einladungstext zum Kindergeburtstag

Am wichtigsten sind im Einladungstext zum Kindergeburtstag ganz klar das Datum, der Ort und die Uhrzeit.

Laden Sie zum Kindergeburtstag solche Kinder ein, die noch nie zu Besuch waren, ist außerdem eine Weg-Beschreibung und/oder Weg-Zeichnung auf der Einladungskarte sinnvoll.

Sollen die Gäste etwas Bestimmtes mitbringen, wie zum Beispiel Schwimmsachen oder festes Schuhwerk, muss auch darauf unbedingt hingewiesen werden.

Bei den Geburtstagskarten jüngerer Kinder empfiehlt sich ein etwas übersichtlicher und leichter zu verstehender Einladungstext, bei dem die wichtigsten Infos sofort ins Auge fallen. Etwas ältere Kinder ab acht Jahren können sich auch ruhig selbst ans Schreiben machen.

Steht der Kindergeburtstag unter einem bestimmten Motto, ist ein Einladungstext in dazu passender Sprache eine schöne Idee. Geht es ins Schwimmbad kann man beispielsweise mit einem „Ahoi Matrose!“ beginnen, bei einer anstehenden Wanderung von dem unerforschten und neu zu entdeckenden Urwald schreiben oder Ähnliches. Hier können Sie oder Ihr Kind sich also auch kreativ austoben, Hauptsache die wichtigsten Informationen zum Kindergeburtstag sind im Einladungstext untergebracht und recht leicht zu finden.

Einladungstexte-Vorlagen finden Sie hier.

 

Bilder: © Fotolia