Anzeige

Fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim

Beitrag von Fränkisches Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken in Bad Windsheim
Das Fränkische Freilandmuseum lädt zu einer Entdeckungsreise durch 700 Jahre fränkische Alltagsgeschichte ein.

Weitgehend originalgetreu eingerichtete Bauernhöfe, Handwerkerhäuser, Mühlen, Brauereien, Gasthäuser, Schäfereien, ein Amtshaus, Schulhaus und Adelsschlösschen sowie Scheunen, Back- und Dörrhäuschen vermitteln anschaulich, wie die ländliche Bevölkerung in Franken in früheren Zeiten gebaut, gewohnt und gearbeitet hat. 

Die regional und thematisch angeordneten Häuser sind in sechs Baugruppen zusammengefasst, wobei besonders die Baugruppe Mittelalter sowie die Baugruppe Stadt mitten in der Altstadt von Bad Windsheim mit der Spitalkirche, dem Museum Kirche in Franken, dem Alten Bauhof und der Kräuter-Apotheke interessante Einblicke gewähren. 

Im Umfeld der Häuser findet sich ein der alten fränkischen Kulturlandschaft nachempfundenes Freigelände aus Nutzgärten, bewirtschaftete Feldern, Hecken, Wiesen, Hopfen- und Weinbauflächen sowie zahlreichen Wasserläufen. Neben dem Anbau von regionalen Obst-, Gemüse- und alten Getreidesorten wird ein Teil der Felder mit Ochsen- und Pferdegespannen bearbeitet. Wiesen und Brachflächen dienen den Museumsschafen als Weide. Der bewirtschaftete Bauernhof wird durch alte Haustierrassen wie Schwäbisch-Hällische Schweine, „Triesdorfer Tiger“-Rinder und Fränkische Landgänse belebt. 

Weitere Informationen unter www.freilandmuseum.de

Bilder: © Fränkisches Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken in Bad Windsheim