Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »

Gute-Nacht-Geschichte "Als der Wunsch in Erfüllung ging"

Eine Geschichte von Isabel E.
Gute-Nacht-Geschichte "Als der Wunsch in Erfüllung ging"

Die kleine Biene Lise war heute sehr aufgeregt, denn ihr Freund, Hummel, durfte heute zum ersten Mal bei Lise übernachten. Lise und Hummel freuten sich schon seit Tagen auf diese Übernachtung. Die beiden hatten schon vieles geplant und wollten bis in die Nacht aufbleiben. 

Lise bereitete schon alles mit ihrer Mutter Lilly vor. Sie stellten eine extra Matratze auf und bezogen Hummels Bett mit Blumenbettwäsche. Dann war es endlich soweit, es klingelte an der Tür. - Hummel war da. Lise machte schnell die Tür auf und begrüßte Hummel. Die beiden gingen ins Zimmer und Lise zeigte Hummel sein Bett für die Nacht. Hummel legte alles bereit und fragte schon gleich: „Freust du dich auch schon so sehr?“ „Aber klar, ich bin total aufgeregt!“, antwortete Lise zugleich. Lilly ruft die beiden nach unten, denn sie durften nun Muffins mit Lises Mutter backen und nach dem Abendessen mampfen. Lise hing sich die bunte Schürze um und gab Hummel eine blaue. Nach und nach gingen sie die einzelnen Schritte durch. Als sie beim Schritt ankamen, bei dem Mehl zum Teig hinzugeben wird, schüttete Hummel ausversehen viel zu viel Mehl in die große runde Schüssel. Als Lise Hummel anschaute musste er plötzlich loslachen. Lise war komplett mit Mehl übersehen. Doch diese Gelegenheit ließ sich Lise nicht entgehen und pustete Hummel eine große Menge Mehl in Gesicht zu. Nun waren beide weiß. Die Mutter war verwundert, warum die beiden so kicherten, doch nun war es ihr klar. Es sah so witzig aus, dass sie direkt auch anfangen musste zu lachen. Als die drei sich beruhigt hatten, schickte Lilly Lise und Hummel ins Bad zum sauber machen. Danach ging es friedig freudig weiter mit dem Backen. Solange sie auf die Muffins warteten, deckten die zwei den Tisch. Lise lag Teller und Besteck hin und Hummel holte Gläser. Es duftete herrlich nach frisch gebackenen Muffins. Die Beiden stürzten sich zugleich auf die noch warmen saftigen Muffins und aßen genüsslich, bis sie nicht mehr konnten. 
 
Es wurde zumal später und Zeit für Lise und Hummel ins Bett zugehen. Doch die Beiden wussten genau, dass sie jetzt noch nicht schlafen konnten. Deshalb schlichen sie sich zum Fenster und beobachteten den Sternenhimmel. „Glaubst du daran, dass ein Wunsch in Erfüllung geht, wenn wir eine Sternschnuppe sieht?“ fragte Lise an Hummel. „Ja klar, als ich mir damals ein neues Bienen-Spiel-Set gewünscht habe, habe ich es zwei Wochen später bekommen.“ Antwortete Hummel freudig. „Oh schau – eine Sternschnuppe!“ sagt er schnell hinterher. „Lass uns zusammen einen Wunsch sagen.“ „Und welchen?“ fragte Lise neugierig. „Mmhh“ grummelt Hummel, „Ich hab’s! Das wir für immer die besten Freunde bleiben und viel öfter solche lustigen Übernachtungsabende machen.“ Lise flog freudig umher. „JA! Das wäre super toll.“ antwortete sie schließlich voller Freude. Es dauerte nicht mehr lange und beide schliefen tief und fest in ihren Bettchen ein und träumten von den vielen noch kommenden Abenden, die sie noch miteinander verbringen würden. 

« Zurück zur Übersicht