Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »

Gute-Nacht-Geschichte "Der Frosch, der Weihnachten feiern wollte"

Eine Geschichte von E. Tenenbaum
Gute-Nacht-Geschichte "Der Frosch, der Weihnachten feiern wollte"

Es war einmal ein Frosch, der ganz fest daran glaubte, dass es Weihnachten gibt. Er hatte alles über das Fest gelesen und gehört und er wünschte sich nichts mehr, als selbst einmal dabei zu sein. Allerdings verfallen die Frösche bei sinkenden Temperaturen in die Winterstarre. Alle Frösche schlafen den ganzen Winter durch und erleben nie Weihnachten!

So beschloss unser Frosch, alles dafür zu tun, um nicht einzuschlafen. Er hielt sich wach durch Bewegung und Gesang. Er aß nur die leckersten Köstlichkeiten, um seine Sinne anzuregen. Er spielte online Schach und "Schiffe versenken" mit Gürteltieren aus Südamerika. Er machte sich einen Spaß daraus, nie stillzustehen und jeden Moment zu genießen. Er zog einen Jägerpullover mit Akku-Wärmeeinlage an, um die Körpertemperatur konstant auf dem Sommerniveau zu halten. Er trank Kaffee und schwarzen Tee. Doch die Müdigkeit wurde immer stärker und machte den Frosch zu schaffen. Seine Lider wurden schwer, seine Bewegungen immer anstrengender. Er kämpfte mit aller Macht gegen den Schlaf an, doch irgendwann übermannte ihn die Erschöpfung. Der Frosch fiel in einen tiefen Schlaf.

In seinem Traum befand er sich mitten in einem großen Weihnachtsfest. Es war ein fröhliches Fest, bei dem alle Frösche, Gürteltiere und viele andere Tiere glücklich miteinander feierten. Bis auf die Mücken, die mit Käse überbacken und serviert wurden.

Was kann man aus der Geschichte lernen? Gesundheit geht vor!

 

⇒ Weitere Gute-Nacht-Geschichten

« Zurück zur Übersicht