Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »

Gute-Nacht-Geschichte "Streik der Rentiere"

Eine Geschichte von E. Tenenbaum
Gute-Nacht-Geschichte "Streik der Rentiere"

Jeder kennt die Geschichten vom Weihnachtsmann und seinen Rentieren, die durch die Nacht fliegen und den Kindern Geschenke bringen. Doch was ist die Wahrheit hinter diesen Geschichten? Wir erzählen es euch. Nicht immer läuft in der Beziehung von Weihnachtsmann und seiner Rentiere alles rund. Einmal, vor vielen Jahren, haben die Rentiere gestreikt. Sie forderten 8 % mehr Lohn und gingen auf die Schneebarrikaden. Und so lief es ab …

Die Rentiere des Weihnachtsmanns sind vor 7 Jahre in den Streik getreten. Das Rentier ist ein sehr stolzes Tier und weiß, dass es sich um eine wichtige Arbeit handelt, die Weihnachtsgeschenke für die Kinder der Welt zu transportieren. Aber die Rentiere fühlten sich ungerecht behandelt und forderten mehr Lohn. "Wir arbeiten jedes Jahr hart und bekommen nur ein paar Karotten und Gurken als Lohn", sagte ein Rentier. "Wir sind es leid, immer nur für ein bisschen Futter zu arbeiten. Wir verdienen mehr!" Die Rentiere gingen auf die Barrikaden und weigerten sich, weiter für den Weihnachtsmann zu arbeiten, bis ihre Forderungen erfüllt werden.

Es sah nicht gut aus für den Weihnachtsmann und seine Elfen. Ohne die Rentiere würde es keine Weihnachtsgeschenke für die Kinder der Welt geben. Auch der außerweihnachtliche Transport des Weihnachtsmanns von A nach B war gefährdet. Der Weihnachtsmann versuchte, mit den Rentieren zu verhandeln, aber sie bleiben hart. Der Weihnachtsmann wusste nicht, was er tun sollte. Plötzlich kam eine kleine Schneemaus, welche als Reinigungskraft beim Weihnachtsmann tätig war, und brachte einen Vorschlag für die Lösung: "Fangen wir an, die Rentiere ordentlich zu vergüten. Eine würdevolle Erhöhung des Futters um 10 % wäre mehr, als sie fordern und würde sie motivierter und ausgeglichener machen. Darüber hinaus soll jedes Rentier mindestens 2-mal im Jahr auf Bali Urlaub machen. Denn für die Arbeit in der Kälte braucht ein Rentier Erholung im Süden. Auch eine Warme-Milch-Flatrate wäre angebracht, um die Rentiere zu motivieren und fit zu halten.“

Der Weihnachtsmann war von diesem Vorschlag nicht begeistert und setzte ihn nicht sofort um. Erst nach 11 Wochen Streik und Verhandlungen haben sich beide Parteien auf 9 % mehr Lohn für Rentiere und Schneemäuse, 1 Bali-Urlaub pro Jahr und 7 Warme-Milch-Portionen pro Woche geeinigt. Weihnachten war gerettet und die Kinder bekamen ihre Geschenke rechtszeitig, wie all die anderen Jahre davor. Und der Weihnachtsmann hat einige Kilos an Gewicht verloren, weil er 11 Wochen lang ausschließlich zu Fuß unterwegs war, was aber auch gutgetan hat.

 

Weitere Gute-Nacht-Geschichten

« Zurück zur Übersicht