Hefe selber herstellen oder vermehren

Ihr möchtet backen aber ihr habt zu wenig oder gar keine Hefe mehr? Dann haben wir jetzt 2 tolle Lösungen für euch, wie ihr Hefe vermehren oder sogar selbst herstellen könnt.

Vorhandene Hefe vermehren

Was benötigt ihr?

  • ½ Hefewürfel
  • 100ml lauwarmes Wasser
  • 15g Zucker 
  • 100g weißes Mehl
     

Zubereitung:

Beginnt, in dem ihr den halben Hefewürfel in 100ml lauwarmen Wasser auflöst. Gebt nun den Zucker dazu und verrührt alles gut. Jetzt kommt das Mehl zum Einsatz. Wichtig ist wieder, alles gut zu verrühren! Nun stellt ihr das Gefäß, in dem ihr alle Zutaten gut vermengt habt, abgedeckt an einen warmen Ort (am besten 28Grad). Je nach Temperatur dauert es ca. 20-30min. Achtet darauf, dass ihr ein größeres Gefäß nutzt, da sich der Teig ca. um das 3-fache verdoppelt. Fertig!

 

Hefe selbst herstellen

Was benötigt ihr?

  • sauberes Einmachglas oder Flasche, 1,5 Liter Fassungsvermögen
  • 50 g Zucker
  • 1 L lauwarmes Wasser
  • 2 Datteln (ungeschwefelt)
     

Zubereitung:

Beginnt damit das Glas oder die Flasche, die ihr nutzen wollt im Ofen zu sterilisieren oder im heißen Wasser abzukochen. Gebt jetzt das Wasser und den Zucker in das Glas, verschließt es und schüttelt so lange, bis sich der Zucker vollständig im Wasser gelöst hat. Jetzt kommen die Datteln ins Spiel. Legt sie in das Wasser und verschließt das Glas wieder. Wichtig ist, dass ihr ungeschwefelte Datteln verwendet, sonst funktioniert das Rezept nicht. Verschließt das Glas wieder. Jetzt muss die Hefe 8 Tage an einem warmen Ort stehen, bei ca. 28-30Grad. Ihr müsst den Behälter jeden Tag 2 mal schütteln und öffnen, damit überschüssige Gase entweichen können. Hier könnt ihr auch immer direkt einen Geruchstest machen. Riecht es nach fauligen Eiern müsst ihr es leider entsorgen. Dasselbe gilt ebenso wenn sich Schimmel im Glas gebildet hat. Bei Schaum oder Blasen braucht ihr euch keine Gedanken zu machen.

« Zurück zur Übersicht