Anzeige

Lachen ist gesund und verbindet

Beitrag von Landesstiftung „Miteinander in Hessen“
Mit dem Projekt „Lachen verbindet Generationen“ bringen die Clown Doktoren Senioren mit Kindern in Kontakt und umgekehrt. Die Begegnungen im Zeichen des Humors sollen neue Möglichkeiten aufzeigen, Generationengrenzen mit clownesken Interaktionen zu überwinden.

Das Projekt wird durch die Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ ermöglicht und der Vorstandsvorsitzende, Staatsminister Axel Wintermeyer, bekam bei der Übergabe der Förderzusage schon einen kleinen Vorgeschmack: die künstlerischen Darbietungen sorgten für herzhafte Lacher.

„Kinder sind oft albern und machen Quatsch, sie lachen bis zu 400 Mal am Tag. Als Erwachsene bringen wir es nur noch auf 15 Mal. Dabei ist Lachen so gesund und es verbindet“, erklärte Wintermeyer. „Senioren erfahren zusammen mit Kindern die Wirkung von Humor und Lachen ganz neu. Die natürliche Lebendigkeit der Kinder im Zusammenspiel mit den Clown Doktoren überträgt sich auf ihr Gegenüber und bringt so die Lebensfreude gerade bei älteren Menschen wieder zurück. Es freut mich sehr, dass die Landesstiftung dazu beitragen kann, eine Brücke zwischen den Generationen zu schlagen. Damit stärken wir auch das Miteinander innerhalb der Gesellschaft“, so Wintermeyer.

Nicht zuletzt bei schwierigeren Krankheitsverläufen wirkt das Lebhafte der Kinder häufig aktivierend und sorgt für neuen Schwung. Aus diesem Grund sollen die Begegnungen vor allem in Heimen und Pflegeeinrichtungen für Senioren stattfinden. Im Vorfeld erarbeiten die Kinder mit den Clown Doktoren ein künstlerisches Programm, das anschließend vor Ort zur Aufführung kommt. Die Kinder profitieren dabei von der jahrelangen Erfahrung der Clown Doktoren sowie einem umfangreichen Repertoire aus Musik, Zauberkunststücken, Pantomime und Theaterelementen. In die Vorbereitung und die Entwicklung des künstlerischen Programms werden die Kindertagesstätten aktiv eingebunden.

Das Projekt „Lachen verbindet Generationen“ hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Es wird von der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ mit einem Betrag in Höhe von EUR 30.000,- gefördert. Insgesamt ist vorgesehen 600 Senioren und 150 Kinder mit 12 Clown Doktoren zusammenzubringen.

Bild: © Fotolia / Natallia Vintsik