Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »

Raclette Ideen

Die Feiertage stehen vor der Tür und da darf leckeres Essen natürlich nicht fehlen. Für eine gemeinsame Abendrunde unter Freunden oder zusammen mit der Familie eignen sich unsere Raclette-Ideen perfekt! Von uns erfahrt ihr, welche leckeren Kombinationsmöglichkeiten ihr euch zusammenstellen könnt und was es für ausgefallene Raclette-Rezepte gibt. Da ist für jeden etwas dabei - garantiert!
Raclette Ideen

Leckere Raclette Ideen zum Nachmachen

Beim Raclette kann jeder individuell entscheiden - je nach Vorlieben - was auf die kleinen Pfännchen gemacht wird. Von allerlei Gemüse bis hin zu Fleisch und Fisch sind keine Grenzen gesetzt. Vor allem zu Weihnachten oder Silvester ist Raclette ein Klassiker und macht eine gemeinsame Runde mit seinen Liebsten perfekt. Heute stellen wir euch klassische Raclette-Rezepte, aber auch ausgefallenere Raclette-Ideen vor. Naturlich kann jeder sein Pfännchen auch beliebig zusammenstellen und nach Lust und Laune ausprobieren.

Ein kleiner Tipp vorweg (wenn ihr mehrere Gäste erwartet):

Bereitet mehrere kleine Schälchen mit den Zutaten vor. So können eure Gäste nach Herzenslust entscheiden, wie sie ihre Pfännchen zusammenstellen wollen.

Die klassischen Raclette-Zutaten:

Für ein klassisches Raclette braucht ihr (Angaben pro Person):

- 200 - 250 g Käse (hierfür eignet sich besonders gut Raclette-Käse)
- 150 - 200 g Gemüse (z. B. Mais, Brokkoli, Blumenkohl, Champignons, Paprika, Tomaten, Zucchini)
- 150 - 200 g Kartoffeln (festkochend/vorwiegend festkochend)
- 100 - 150 g Fleisch (z. B. Rinder- oder Schweinefilet, Hähnchen- oder   Putenbrustfilet, Schinken, Salami, Speckwürfel, kleine Würstchen)
- Gewürze (z. B. Salz, Pfeffer)
- Baguettebrot (als Beilage)
- Dips und Soßen

Die Zubereitung:

1. Gemüse schälen (und je nach Gemüseart) vorgaren und kleinschneiden, so dass es in die kleinen Pfännchen passt.
2. Fleisch kann auch vorher in der Pfanne angebraten werden oder direkt auf dem Raclettegrill.
3. Raclette vorheizen und die Pfännchen nach Belieben belegen, eine Scheibe Raclette-Käse drüberlegen und ab ins Raclette damit.
4. Das Pfännchen ist fertig, sobald der Käse zerflossen ist.
5. Nach Belieben würzen und/oder Soße dazugeben.
6. Schmecken lassen!

Wenn es besonders sein soll: Ausgefallene Raclette-Rezepte

Raclette-Idee 1: Pizza (4 Portionen) - dafür braucht ihr:

- 400 g Pizzateig (aus dem Kühlregal)
- 200 g passierte Tomaten
- 5 Cocktail-Tomaten
- Salami oder Schinken
- 1 Paprika (klein)
- 1 rote Zwiebel (klein)
- 250 g Mini-Mozarella
- 1 Dose Mais (klein)
- 1 Dose Ananas (klein)
- 1 TL Oregano
- 1 EL Öl
- Salz, Pfeffer

Raclette-Pizza - Die Zubereitung:

1. Den Pizzateig ausrollen und auf die Größe der Pfännchen zuschneiden.
2. Paprika und Tomaten waschen und kleinschneiden. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Salami oder Schinken in kleine Scheiben schneiden. Ananas in kleine Stücke schneiden.
3. Passierte Tomaten würzen.
4. Raclette vorheizen und die Pfännchen mit Öl einfetten.
5. Den zugeschnittenen Pizzateig in die Pfännchen legen, mit den passierten Tomaten bestreichen und mit Gemüse, Salami oder Schinken und ggf. Ananas belegen. Für 5 bis 8 Minuten ab damit ins Raclette und fertig ist eure kleine Mini-Pizza (Hawaii).

Raclette Idee 2: Mexikana - ihr benötigt (für  4 Portionen):

- 2 Rumpsteaks (ca. 400 g)
- 1 Dose Gemüsemischung (texanische Art)
- 100 g Créme fraîche
- 75 g geriebener Käse (z. B. Cheddar)
- 8 EL Chilisoße
- 4 Peperoni (eingelegt)
- Salz, Pfeffer
- Tacochips

Raclette Mexikana - Die Zubereitung:

1. Gemüse mit Chilisoße vermischen und geriebenen Käse mit Créme fraîche verrühren. Peperoni und Steaks in Scheiben schneiden.
2. Steaks auf dem Raclettegrill braten, würzen und mit dem Gemüse und Créme fraîche in die Pfännchen platzieren.
3. Nach Belieben Peperoni hinzufügen. Tacochips dienen als Beilage.

Raclette Idee 3: Sweet - die Nachtisch-Variante für euer Raclette (für 4 Portionen):

- 2 Pfirsiche
- 30 g gehackte Nüsse (z. B. Walnüsse, Erdnüsse, Pistazien, ...)
- 3 EL Kokoschips
- 50 g Schokolade (feingeraspelt)

Süßes Raclette - Die Zubereitung:
 
1. Obst klein schneiden, feingeraspelte Schokolade, gehackte Nüsse und Kokoschips in ein Pfännchen geben und 3 bis 5 Minuten grillen.
2. Nachtisch genießen!

Raclette-Idee 4: Ziegenkäse-Raclette (für 4 Portionen):

- 2 Minipaprika
- 75 g Ziegenfrischkäse
- 2 EL Honig
- 2 EL Sahne
- 2 EL Salatkernemix

Ziegenkäse-Raclette - Die Zubereitung:

1. Paprika in 2 Hälften schneiden und entkernen, Ziegenfrischkäse mit Sahne verrühren und in die Paprikahälften füllen. Honig und Kerne drüber.
2. Ab ins Raclette und warten bis der Käse etwas zerflossen ist.

Raclette-Idee 5: Käsespätzle (für 4 Portionen):

- 400 g frische Spätzle
- 200g geriebenen Käse
- 100g Röstzwiebeln
- Schnittlauch oder Petersilie

Käsespätzle-Raclette - Die Zubereitung:

1. Spätzle mit etwas Butter in der Pfanne anbraten, danach mit Röstzwiebeln und Käse in die Pfännchen geben.
2. Mit Schnittlauch oder Petersilie garnieren.

« Zurück zur Übersicht