Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »

Rotkohl

Rotkohl ist die perfekte Beilage für jedes Gericht in der Herbst- oder Winterzeit und schmeckt selbstgemacht um Längen besser, als Rotkohl aus dem Glas oder aus der Dose. Unser Rotkohl-Rezept lässt sich prima vorbereiten und einfrieren und ist zudem auch noch vegan!
Rotkohl Rezept

Rotkohl Rezept 

Unser leckeres Rotkohl-Rezept ist eine passende und preiswerte Beilage für alle deftigen Fleischgerichte mit einer dunklen Soße. Auch am zweiten Tag kann unser leckerer Apfelrotkohl überzeugen, denn über Nacht zieht er noch einmal richtig durch und entfaltet sein volles Aroma. Probiert unser einfaches und schnelles Rotkraut-Rezept doch einfach selbst aus und überzeugt euch davon!

Ihr braucht für unser Rotkohl-Rezept:

  • 1 Kopf Rotkohl (ca. 2 kg)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 rote Zwiebeln
  • 250 ml weißen Balsamico Essig
  • 4 Äpfel
  • 500 ml Wasser
  • 4 Nelken zerstoßen 
  • Salz und Pfeffer 
  • Zucker

Rotkohl selbst machen – so geht’s:

  1. Entfernt die äußeren Blätter des Rotkohls, viertelt diesen und entfernt den Strunk. Schneidet diesen dann mit einem großen Küchenmesser in feine Streifen. 
  2. Schneidet die Zwiebeln sowie die Äpfel in feine Würfel. Bratet die Zwiebelwürfel in etwas Butter oder Öl an und gebt etwas Zucker zum Karamelisieren hinzu. 
  3. Gebt nun die Äpfel und den klein geschnittenen Rotkohl hinzu und bratet alles gut an.
  4. Fügt danach den weißen Balsamico, das Wasser, die Nelken sowie die Lorbeerblätter hinzu und lasst den Rotkohl für ca. 40 Minuten bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel schmoren. Rührt ab und zu um.
  5. Schmeckt euren Rotkohl zum Schluss noch einmal ab, gebt noch etwas Zucker, Salz und Pfeffer hinzu und entfernt eure Lorbeerblätter. Guten Appetit!
« Zurück zur Übersicht