Silvester mit Kindern

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die große Silvesterparty mit Kindern steht an. Die Kleinen sind schon ganz aufgeregt und wollen unbedingt bis Null Uhr dabei sein. Allerdings kann das zu einer sehr langen Zeit werden. Damit keine Langeweile aufkommt und der Silvesterabend unvergesslich wird, haben wir viele Tipps und Tricks zum Silvester mit Kindern feiern. Denn so eine Silvesterparty mit Kindern muss gut organisiert sein!

Silvester mit Kindern

Silvesterparty mit Kindern

Wenn pünktlich Null Uhr die ersten Raketen in die Lüfte steigen und tausende Glitzerscheine den Nachthimmel erleuchten, dann wollen auch die Kleinsten nichts verpassen. Schließlich ist das ein tolles Fest, an dem man mal so richtig lang aufbleiben darf, wie die Großen.

Den Spaß sollte man seinen Kleinsten auch nicht nehmen wollen. Da es bis Null Uhr aber viel Zeit zum Aushalten gibt, sollte man eine Silvesterparty mit Kindern mit vielen Aktionen planen. So kann gar keine Langeweile aufkommen.

Silvesterparty mit Kindern feiern - der Ablauf

Wir zeigen euch in einem zeitlichen Ablauf, wie euer Silvester mit Kindern aussehen könnte:

12:00 Uhr

Gerade für die Kleinen heißt es jetzt: Mittagsschlaf. Denn wer so lang aufbleiben möchte, muss Energie sammeln, um nicht das große Feuerwerk zu verschlafen. Also hineingekuschelt in die Decke und schon einmal von der tollen Silvesterparty träumen!
Während die Kleinen schon vom großen Feuerwerk im Mittagsschlaf träumen, können die Erwachsenen so Einiges für das Silvester mit Kindern feiern vorbereiten: Sind ausreichend Stühle oder Bänke für alle da? Wird das Porzellangeschirr genommen, oder soll es das unkomplizierte Pappgeschirr sein? Ist genügend Dekorationsmaterial da? Reichen die Getränke für alle aus?

Und vor allem: ist alles für das Feuerwerk vorbereitet? Dabei unbedingt auf die Sicherheit achten! Das heißt, dass immer genügend Abstand da sein muss, um die Feuerwerkskörper zu zünden. Raketen sollte man nur aus Flaschen zünden, die einen sicheren Stand haben!

Damit auch die Kleinen bis zum Jahreswechsel durchhalten, können Mama und Papa eine kleine Überraschung vorbereiten: eine „Jahreswechsel-Wundertüte“! Einfach aus Butterbrotpapier eine kleine Tüte basteln und mit Stempeln und Stiften verzieren. Eine kleine Überraschung einfüllen und verschließen. Natürlich darf diese erst geöffnet werden, wenn das neue Jahr da ist! So bleiben die Kleinsten ganz gespannt auf der Silvesterparty.

14:00 Uhr

Nachdem die Kinder ihr kuscheliges Bett verlassen haben, kann die Vorfreude weiter geweckt werden. Denn ab jetzt geht es in die wichtigen Vorbereitungen zur Silvesterparty mit Kindern. Angefangen wird mit der Dekoration. Dabei kommt so richtig Silvesterstimmung auf. Luftballons, Papierschlangen, Konfetti: es darf so richtig bunt und feierlich sein.

Damit das Warten auf Mitternacht für die Kinder schnell vorbeigeht, haben wir eine tolle Idee für euch: ein Luftballon-Countdown. Einfach ein paar Luftballons mit Helium füllen und sie als Countdown beschriften. Jede angefangene Stunde darf dann ein Luftballon von den Kindern zerplatzt werden.

15:00 Uhr - Silvesteressen vorbereiten

Damit am Silvesterabend keiner einen knurrenden Magen hat, wird jetzt das Essen vorbereitet. Traditionell gibt es zur Silvesterfeier in vielen deutschen Haushalten Fondue, oder Raclette. Für Beides muss so einiges gemacht werden: Gemüse, Fleisch und Käse müssen mundgerecht zugeschnitten werden. Vielleicht gibt es noch einen Salat, oder eine Mitternachtssuppe? Auch das benötigt Vorbereitung!

Ein tolles Rezept für eine Silvestersuppe haben wir hier für euch. Oder wie wäre es mit einer Kinderbowle? Fruchtig und erfrischend – perfekt für eine Silvesterparty mit Kindern. Schaut hier gleich mal nach!

17:00 Uhr - Silvesterspiele mit Kindern

Die perfekte Zeit, um Silvesterspiele vorzubereiten!

Wie wäre es mit Schrottwichteln zum Silvesterabend? Dafür einfach ein paar ungeliebte Weihnachtsgeschenke verpacken. In der großen Silvesterrunde wird dann um die Geschenke gewürfelt: Stellt einen Wecker auf 10 Minuten. Nun wird nacheinander gewürfelt. Bei einer 3 müssen die Geschenke im Uhrzeigersinn weitergegeben werden. Würfelt jemand eine 6 darf er sich ein Geschenk aussuchen. Klingelt der Wecker, ist das Schrottwichteln vorbei und jeder darf sein vermeintlich schönstes Geschenk auspacken und behalten.

Ebenso gut vorzubereiten: Brezeln auf der Schnur! Dazu einfach ein paar Salzbrezeln auf eine Schnur auffädeln. Die Gäste müssen später versuchen das Gebäck ohne ihre Hände (!) von der Schnur zu fädeln. Das macht nicht nur den Kleinen viel Spaß!

18:00 Uhr

So langsam trifft ein Gast nach dem anderen ein. Da ist die Aufregung natürlich groß. Für eine Silvesterparty mit Kindern ist es natürlich etwas Tolles, wenn Gleichaltrige zum Fest geladen sind. Da können die Kinder viel besser spielen, als mit Mama und Papa, oder Oma und Opa.

18:30 Uhr

Zeit für das Silvesteressen! Mahlzeiten, wie Suppen sollten nun aufgewärmt werden. Der Tisch muss gedeckt sein – da können alle mit anpacken!
Beim Essen selbst kann man sich ruhig Zeit lassen. Schließlich ist noch viel Zeit bis zum Jahreswechsel. Also: Guten Appetit!

20:30 Uhr

Zeit, die Musik aufzudrehen und das neue Jahr mit viel Tanz zu begrüßen. Eine tolle Zeit für die Großen und die Kleinen.
Ab jetzt können alle vorbereiteten Spiele ausprobiert werden. Vergesst den Luftballon-Countdown nicht! Klassiker, wie Tier-Pantomime und Stille Post vertreiben die Zeit mit viel Lachen.

Für die kleinen und großen Kreativen können Vorsätze für das nächste Jahr aufgemalt werden. Die Zeichnungen kann man dann aufhängen, um sich im neuen Jahr immer wieder daran erinnern zu können.

Für das große Feuerwerk können kleine Zettel geschrieben, oder gemalt werden, auf denen man seinen größten Wunsch für das kommende Jahr verewigt. Der kleine Zettel wird dann aufgerollt und an einer Rakete befestigt. Zum Abschießen der Rakete sollten dann aber Mama, Papa, Oma oder Opa beauftragt werden!
Eine schöne Familientradition ist das Silvester-Familienbild. Einfach auf eine Tafel, oder einen Zettel das derzeitige Jahr aufschreiben und ein Familienfoto schießen. Eine tolle Idee, um im Familienalbum zu sehen, wie groß die „Kleinen“ schon geworden sind.
Statt dem etwas gefährlicherem Blei gießen, kann man „Wachs gießen“. Das ist für kleine Kinderhände besser geeignet und ganz nebenbei umweltfreundlicher!

00:00 Uhr

Frohes, neues Jahr!
Der letzte Countdown-Luftballon ist zerplatzt und das große Feuerwerk wartet auf gespannte Kinderaugen. Allerdings sind für die kleineren Kinder Feuerwerkskörper tabu! Sie können ihren Knall- und Funkenspaß mit Knallfröschen oder Wunderkerzen haben!

 

Bild: © Fotolia