Einladung und Snackschalen zur Einschulung

Was darf auf einer guten Feier nicht fehlen? Richtig... Ballons! Deshalb haben wir uns überlegt, wie man Ballons noch einsetzen kann. Dabei ist eine Ballon-Snackschale heraus gekommen.

Basteln für die Schuleinführung – kribbelbunte Bastelideen

Damit die Einladung zur Einschulungsfeier an niemandem vorbei geht, haben wir uns eine auffallende Einladungskarte ausgedacht. Dazu kommt noch eine himmlische Ballon-Snackschale. Und das Beste daran: Ihr dürft eurer Fantasie dabei freien Lauf lassen! Also auf die Stifte, fertig, Los!

Snackschale Ballon

Das braucht ihr:

  • einen Ballon
  • Bleistift und Radiergummi
  • Weißes Papier
  • Bastelkarton
  • Kleber
  • Klebeband
  • Schere 
  • Holzstäbchen
  • Süßigkeiten
  • Eventuell eine helfende Hand
  1. Für den Ballonkorb empfehlen wir Vorlagen aus weißem Papier zu basteln, weil die Formen etwas schwieriger sind. Zeichnet euch ein Rechteck auf, das die Größe des Korbes haben soll. Der Boden des Korbes wird schmaler, also kürzt die untere Kante etwas von beiden Seiten. Jetzt habt ihr ein Trapez.
  2. Nehmt diese Vorlage oder zeichnet gleich ein zweites Trapez direkt daneben an die Außenkante. Zeichnet eine schmale Lasche an die linke Seite des ersten Trapezes, damit ihr die Formen später besser zusammen kleben könnt. Messt die Länge der unteren Seite, also vom Boden des Korbes. Zeichnet mit diesen Maßen ein Quadrat an eine der unteren Seiten, damit ihr den vollständigen Boden erhaltet.
  3. Wenn ihr einen einfarbigen Korb haben wollt, könnt ihr noch zwei weitere Trapeze an der freien Seite hinzufügen. Dann erhaltet ihr bereits die komplette Form. Wenn ihr euch für zwei Farben entscheidet, müsst ihr die erstellte Form ausschneiden und erneut als Vorlage für eine andere Farbe benutzen. Lasst bei der Zweiten den Boden weg. 
  4. Jetzt habt ihr eine große Form. Benutzt wieder die Vorlagen als Schablone und schneidet alles aus. Knickt die Formen entlang der Kanten und vergesst die Laschen nicht. Klebt den Korb des Ballons mithilfe der Laschen zusammen. 
  5. Anschließend klebt ihr die Holzstäbchen in die Ecken des Korbes. Diese sollten nicht zu hoch und nicht zu tief sein. Am besten ihr macht sie mit Klebeband fest. Das lässt sich notfalls wieder gut lösen. 
  6. Blast den Ballon so weit auf, dass er gut zwischen die Stäbchen passt. Verknotet das Ende anschließend. Befestigt den Ballon mit Klebeband oder Flüssigkleber. Dabei ist es hilfreich jemanden zu haben, der den Ballon festhalten kann. Die Klebestellen könnt ihr mit Deko verstecken.
  7. Zum Schluss wird der Korb mit Süßigkeiten, wie Popcorn gefüllt. Wir haben auf den Korb noch Buchstaben geklebt.

Einladungskarten

Das braucht ihr:

  • 2 verschiedene Farben von Bastelkarton
  • weißes Papier
  • etwas zum Verzieren
  • Kleber
  • Schere
  • Bleistift und Radiergummi 
  1. Zuerst müsst ihr euch eine Vorlage erstellen. Zeichnet dafür ein langes Dreieck auf ein weißes Blatt Papier. Schneidet es aus und nehmt es als Vorlage für ein weiteres Dreieck. Achtet darauf an den langen längeren Seiten noch Platz zu lassen. Dort zeichnet ihr dasselbe Dreieck direkt an den Linien erneut an. Nehmt ruhig eure Vorlage als Hilfe. Macht dies beidseitig und macht die beiden Dreiecke etwas schmaler, weil sie auf der Rückseite dann zusammengeklebt werden. So entsteht dann die Zuckertüte.
  2. Diese 2. Vorlage nehmt ihr dann und malt sie wiederum auf farbigen Bastelkarton und schneidet sie aus.
  3. Nehmt ein Blatt andersfarbigen Bastelkarton und malt hier mithilfe der 1. Vorlage eine Zuckertüte auf. Ergänzt die Form mit einem Halbkreis obendrüber und zeichnet noch den Zipfel der Zuckerrtüte. Schneidet auch dieses aus
  4. Anschließend faltet ihr die Form der Zuckertütenhülle entlang kanten, sodass eine Zuckertütenform entsteht. Klebt die Laschen hinten mit Kleber zu. Der andere Ausschnitt, sollte jetzt darein passen.
  5. Auf die Form der Zuckertüte könnt ihr euren Einladungstext schreiben oder einen ausgedruckten Text drauf kleben. Schreibt oben noch Einladung drauf und verziert die Tüte nach euren Vorstellungen. 

Bild und Text: © Kribbelbunt