Anzeige

Erzählcafés

Überall in Deutschland finden ab sofort Erzählcafés ‚Der Start ins Leben‘ statt, um den generationenübergreifenden Dialog zu Schwangerschaft, Geburt und Stillen zu ermöglichen.

Erzählcafés verbinden Generationen

Initiiert haben diese Aktion Hebammen für Deutschland e.V. und Dr. med Stefanie Schmid-Altringer, Ärztin und Wissenschaftsjournalistin. Lansinoh – Hersteller von Stillprodukten – unterstützt das Projekt 2015 mit 6.000 Euro. Damit werden besonders jene Erzählcafés gefördert, die in Geburtshäusern stattfinden. Außerdem kommt die finanzielle Unterstützung der Dokumentation auf der Website www.erzaehlcafe.net zugute.

Zu den Veranstaltungen sind alle Bürgerinnen und Bürger von 0-100 eingeladen. Im Erzählcafé hören sie live Geburtsberichte, die berühren, zum Nachdenken anregen und Mut machen. Von Frauen, die in weniger behüteten Zeiten schwanger waren und mit kaum vorhandener Unterstützung entbunden haben. Oder Berichte von Hebammen, deren Alltag es war, Hausgeburten zu begleiten. Dr. med. Stefanie Schmid-Altringer, eine der Initiatorinnen der Erzählcafés erläutert: Das moderierte Erzählcafé ist ein bewährtes Format der Sozialarbeit und eignet sich sehr gut für den wertschätzenden Austausch von Erfahrungen. Dieses Potential wollen wir nutzen: An den Cafétischen stehen jeweils Zeitzeuginnen zum Gespräch zur Verfügung. Sie berichten über ihre persönlichen Erlebnisse und stellen ihr ‚Fachwissen‘ zur Verfügung.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt unterstützen bereits vierzehn Kooperationspartner die Aktion und über 30 Veranstaltungen sind für 2015 in Planung – natürlich öffentlich und kostenfrei. Auch wer keine Kinder hat und nicht schwanger ist, kann hier mehr über die Zeit der eigenen Geburt erfahren und mit diskutieren. Es geht um einen emotionalen Erfahrungsaustausch, der junge Frauen darin bestärken kann, die eigene Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit selbstbewusst und mit Alternativen zu gestalten. Geburtshilfe in Deutschland bot bisher vielfältige Alternativen. Aktuell stehen sowohl die hebammengeleitete Geburt, die Entbindung im Geburtshaus und die Entbindung in den eigenen vier Wänden auf dem Prüfstand einer risikobewussten Gesundheitspolitik, die Müttern immer weniger zutraut und Hebammen finanziell immer stärker belastet.

Die Aktion fördert und dokumentiert den Austausch zwischen Eltern, Hebammen, Gynäkologinnen und anderen Fachgruppen. Wir benötigen diesen Erfahrungsschatz damit Politik und Gesellschaft Lösungen finden, die nicht nur die Risiken der Geburt betrachten, sondern auch die große Kraft einer selbstbestimmten und hebammenbegleiteten Schwangerschaft und Geburt wiederentdecken.

Alle Termine und Adressen auf: www.erzaehlcafe.net

Erzählcafés auf Facebook: https://www.facebook.com/Erzaehlcafeaktion