Kartoffel-Strom-Experiment

Wie kann man aus einer Kartoffel Strom erzeugen?
Kartoffel-Strom-Experiment

Für das Kartoffel-Strom-Experiment brauchst Du:

Für unser Kartoffel-Strom-Experiment brauchst du einen Zinknagel, einen Kopfhörer, ein Messer, eine rohe Kartoffel und ein Cent Geldstück.

Das Kartoffel-Strom-Experiment

Du nimmst eine rohe Kartoffel und schneidest sie in der Mitte durch. Nacheinander steckst du in eine der beiden Kartoffelhälften den Nagel und gleich daneben die Münze. Zwischen das Geldstück und den Nagel wird der Stöpsel des Kopfhörers geklemmt, so dass dieser beide berührt. Jetzt musst du nur noch ganz still sein und genau hinhören: es raschelt.

Wie funktioniert das Kartoffel-Strom-Experiment?

Das Knacken, was du wahrnimmst, ist nichts anders als Strom. Dieser entsteht durch den Kartoffelsaft und die verschiedenen Metalle, Zink und Kupfer. Dadurch wird eine chemische Reaktion in Gang gesetzt, so dass durch die drei Materialien, Nagel, Münze und Kopfhörer in Verbindung mit der Flüssigkeit der Kartoffel ein Stromkreis entsteht. Hierbei bewegen sich die Träger der Ladung, die sogenannten Elektronen, in eine bestimmte Richtung und lassen den Strom fließen. Deshalb kannst du ein Knistern hören.

Bilder: © Fotolia