Kindergeburtstag-Ideen

15 faszinierende Kindergeburtstag-Ideen für einen gelungenen Mottoparty-Kindergeburtstag und tolle Kinderparty-Spiele mit nützlichen Tipps.
Kindergeburtstag-Ideen

Kindergeburtstag-Ideen

Ein Kindergeburtstag muss nicht langweilig sein, ansonsten ist das Geburtstagskind und seine Gäste schnell enttäuscht. Jedes Jahr zerbrechen sich die Eltern fast Ihre Köpfe bei der Suche nach einer tollen Kindergeburtstag-Idee. Wir helfen Ihnen dabei! Im Folgenden finden Sie ausgefallene Kindergeburtstag-Ideen und jeweils passende Kinderparty-Spiele – für alle Wetterlagen und Jahreszeiten.

Mottoparty Kindergeburtstag - Kinderparty-Spiele

Waldparty › Anti-Regen-Party › Indianer-PartyOrient-PartyMärchenland-PartyTierparty HexenpartyLieblingsfarbe-PartyFußball-PartyInsektenpartyBonbon-PartyTanz der VampireRegenbogen-Wolken-PartyRäuberpartySchatzsuche-Kindergeburtstag

 

Kindergeburtstag-Idee "Waldparty"

Von Anne-Katrin Paulke

Einladungskarten
Schon eure Einladungskarten sollen ein Stückchen des Waldes zu euren Gästen bringen. Beklebt sie mit Blättern, Moos oder kleinen Ästen.

Vorbereitung
Achtet darauf, dass ihr für dieses Geburtstagsabenteuer feste Kleidung und Schuhe tragt. Für ein richtiges Waldabenteuer braucht ihr auch die passende Ausrüstung: Ferngläser, Lupen und ein Notizblock, um eure Erkenntnisse festzuhalten. Wenn ihr in der Nähe keinen Wald habt, macht das nichts – der nächste Park ist bestimmt nicht so weit entfernt.

Essen im Freien
Am besten schmeckt das Essen doch an der frischen Luft. Packt vor dem Ausflug einen großen Picknickkorb mit jeder Menge Leckereien und natürlich ganz viel Waldmeisterbrause.

Spiele im Wald

  • Bäumchen wechsel dich
    Bei diesem Fangspiel sucht sich jedes Kind erst einmal einen Baum. Bei der Gruppe von Bäumen sollte darauf geachtet werden, dass ein Baum weniger, als es Mitspieler gibt, angelaufen werden kann. Wenn das Kind in der Mitte nun die Worte „Bäumchen, Bäumchen, wechsel dich!“ ausspricht, müssen alle Spieler zu einem anderen Baum rennen. Wer kein Bäumchen für sich findet, ist als nächstes dran.

  • Finde den Baum!
    Einem Kind werden die Augen verbunden. Dann wird es mal nach links, mal nach rechts gedreht und schließlich zu einem Baum geführt. Nun muss sich der Spieler mit dem Baum genauestens bekanntmachen. Dafür darf er mit seinen Händen fühlen, dabei vielleicht Besonderheiten ertasten und wenn er möchte sogar an dem Holz riechen. Danach wird das Kind wieder an den Startpunkt geführt und es darf die Augenbinde abnehmen. Nun, wo war denn jetzt der Baum? Die kleinen Waldabenteurer können sich bei dem Spiel abwechseln. Also – jetzt ist der Nächste dran!

  • Natur-Memory
    Bei diesem Spiel sollten mindestens drei Kinder mitmachen. Das erste Kind holt aus dem Wald zehn Gegenstände wie beispielsweise eine Eichel, ein Blatt oder einen Tannenzapfen. Die anderen dürfen sich die Dinge für eine vorgegebene Zeit (1 Minute) ansehen und müssen danach im Wald die gleichen Naturgegenstände noch einmal finden. Das Kind mit den meisten Übereinstimmungen hat gewonnen.

➚ Zur Schnellnavigation

 

Kindergeburtstag-Idee "Lass die Sonne rein – bunte Anti-Regen- &Grau-Party"

Von Cornelia Moers

Wenn auf dem Kindergeburtstag mal nicht die Sonne scheint und draußen geplantscht werden kann, der Indoor-Spielplatz geschlossen hat und auch kein Wetter zum Schlitten fahren ist, was macht man dann mit der geplanten Party im Herbst? Hier ein paar Ideen für eine Fete, die garantiert nicht grau und langweilig ist.

Vorbereitung
Die Wohnung oder das Haus möglichst bunt dekorieren, grüne Girlanden, rote Fähnchen und die blaue leuchtende Glühbirne in der Lampe beispielsweise sorgen für die richtige Partystimmung. In den Einladungen erwähnen, dass alle Kinder in bunten Regenmänteln, mit lustigen Schirmen und Gummistiefeln kommen sollen. Außerdem eventuell Kleidung zum Wechseln bereithalten, denn auch bei Regenwetter macht draußen zu sein Spaß. Zum Beispiel beim Pfützen springen und dem Hindernisparcours um Schlammlöcher. Die Tischkärtchen in Form von Wolken mit kleinen, gelben Sonnen und herbstlichen Blättern verzieren. Für die Tischdeko eignen sich auch prima die klassischen Herbstnüsse: Kastanien, Eicheln oder Haselnüsse sammeln und diese dann gleich mit Streichhölzern zu lustigen Tieren zusammenbasteln.

Sonnentanz-Spiel
Wenn die Gäste dann endlich da sind, wird als erstes ein Sonnentanz geübt. Musik an, ein Kind bekommt einen Sonnenhut aufgesetzt und tanzt vor – alle Kinder machen die Bewegungen nach. Nach und nach wird der Sonnenhut weitergegeben und jeder darf sich mal als Sonnenanbeter versuchen. Gemeinsam könnt ihr auch aus bunten Plastiktüten, Strohhalmen (zur Stabilität) und Schnüren Drachen mit ganz unterschiedlichen Formen basteln, die dann im Herbstwind durch die Lüfte wirbeln.

Essen & Trinken
Natürlich darf die kleine Stärkung zwischendrin nicht fehlen:  Zum Kaffee gibt’s Muffins mit bunten Smarties verziert. Es wird bunter Kinderquatsch als Getränk angeboten: Trauben- oder Himbeersaft mit Sprudel-Wasser und Schirmchen im Glas. Der knallorange Halloween-Schlamm (Suppe mit Kürbis und Würstchen) und dazu die Gurken- oder Paprikaschnitze oder rote Würmer (Spaghetti mit Tomatensauce) sorgen auch beim Essen für Farbe.

Und zum Nachtisch? Schokolade! Aber nur zusammen mit diesem actionreichen Spiel:
Ihr braucht einen Würfel und einen dicken Schal, Mütze, Handschuhe, Besteck und eine Tafel Schokolade. Nacheinander wird gewürfelt, wer eine sechs würfelt, muss ganz schnell die Wintersachen anziehen und mit Messer und Gabel Schokolade essen. Solange bis der nächste eine sechs würfelt und alles weitergegeben wird. Dabei wird euch ganz bestimmt warm!

➚ Zur Schnellnavigation

 

Kindergeburtstag-Idee "Cowboy- und Indianerparty"

Von Anne-Katrin Paulke

Vorbereitung
Für euren Saloon bastelt zuerst ein Pappschild, auf dem „Saloon“ steht, und hängt es an eure Tür. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch noch die bekannten Klapptüren aus Pappe machen. Die Wände dekoriert ihr mit Cowboyhüten, Hufeisen oder Wildwestpostern.

Im Indianerdorf gibt es jede Menge Tipis. Für die Zelte, die ihr sowohl drinnen als auch draußen aufbauen könnt, braucht ihr Holzstangen als Gerüst und Decken. Hängt zudem indianischen Schmuck auf – Girlanden mit bunten Federn und Perlen. Für die Party verkleidet ihr euch selbstverständlich als Cowboy und Indianer. Entscheidet, was ihr lieber sein möchtet und wählt das entsprechende Kostüm aus.

Essen am Lagerfeuer
Nach einem ereignisreichen Tag in der Prärie können sich dann alle Cowboys und Indianer am Lagerfeuer versammeln. Es gibt leckeres Stockbrot und Würstchen.

Abenteuer-Spiele in der Prärie

  • Goldsucher
    In einer Wanne voll Sand sind kleine goldene Steine versteckt. Eure Aufgabe wird es sein, so viele wie möglich mit einem Sieb herauszufischen. Damit die ganze Sache noch spannender wird, teilt ihr euch in zwei Gruppen auf. Die Gruppe, die in einer vorgegebenen Zeit von zwei Minuten die meisten „Goldstücke“ erbeutet hat, ist der Gewinner.

  • Anschleichen
    Bei diesem Spiel kann man seine Indianerqualitäten unter Beweis stellen. Es geht um das unbemerkte Anschleichen und gut gespitzte Ohren. Ein großer Teil der Gruppe sitzt mit verbundenen Augen im Kreis. Ein paar Kinder sind kleine Indianer, die sich langsam an die anderen heranschleichen. Wenn der Spielleiter „Stopp“ ruft, müssen die Kinder im Kreis sagen, ob jemand hinter ihnen steht.

  • Cowboytanz
    Ihr braucht flotte Westernmusik und einen Cowboyhut. Bildet Paare und tanzt wie richtige Cowboys. Währenddessen wird der Hut von einem zum anderen weitergegeben. Geht die Musik plötzlich aus, muss das Paar, das im Besitz des Cowboyhutes ist, die Tanzfläche verlassen. Das Tanzpaar, das am Ende übrig ist, hat gewonnen und kann mit einem lauten „Jipiieehh“ einen Luftsprung machen.

➚ Zur Schnellnavigation

 

Kindergeburtstag-Idee "Orient-Party"

Geheimnisvolle Einladung
Stoffsäckchen oder kleine, selbstgebastelte Papierkamele zum Aufklappen enthalten die wichtige Botschaft für Eure Gäste.

Orientalische Deko
Stühle und Tische räumt Ihr am besten beiseite und legt an deren Stelle weiche Kissen zum Sitzen aus. Bücherregale lassen sich am besten mit großen bunten Tüchern verhängen. Schmuckvolle Glanzlichter sind Sterne aus Gold- und Silberpapier, die Ihr aus Pappe und Alufolie selbst bastelt. Ein Schälchen mit heißem Wasser und ein Paar Tropfen Rosen- oder Orangenblütenwasser erfüllt Euren Serail mit einem zarten Duft. Und so verwandelt sich Euer Zimmer im Nu in einen kleinen Palast aus tausend und einer Nacht.  Wer sich selbst verkleiden möchte, wählt am besten zarter Schleier, die man sich um Bauch und Kopf schlingen.

Köstliche Leckerbissen
Kleine Blätterteigtaschen mit einer Füllung aus Fetakäse und Eurem Lieblingsgemüse oder auch Hackfleischbällchen mit Kräuterjoghurtdip und frischem Fladenbrot aus dem Backofen lassen bestimmt keinen Magen hungrig bleiben. Und für alle Naschkatzen gibt es süßduftende Zimt- und Honigkekse oder fantasievolle Figuren aus Marzipan.

Spiele

  • Wasserschöpfen
    Stellt Euch vor, Ihr lebt in der Wüste. Dort ist es trocken und sehr heiß und nichts ist kostbarer als Wasser. Dieses wollt Ihr von einer Quelle nach Hause schaffen, ohne auch nur einen Tropfen zu verschütten! Um das zu tun, braucht Ihr zwei Kellen und zwei verschiedenfarbige Schüsseln (am besten Salatschüsseln), jeweils von gleicher Größe. Als Wasserquelle dient das Waschbecken in Eurer Küche. Von dort muss das Wasser zum Ziel - der Schüssel – gelangen, die Ihr am Besten auch in der Küche aufstellt. Zwei gegnerische Gruppen werden gebildet, jede ausgestattet mit einer Kelle. Beide Schüsseln stehen in gleicher Entfernung von Eurer “Quelle“. Jedes Team bildet eine Kette zwischen Waschbecken und Ziel. Die Kelle wandert von Spieler zu Spieler. Es gewinnt die Gruppe, welche zuerst ihre Schüssel komplett mit Wasser gefüllt hat – natürlich ohne auf dem Weg etwas davon zu verlieren. Übrigens, falls Ihr einen Garten habt, könnt Ihr den Kampf ums kühle Nass auch dort veranstalten in Form eines Wettlaufes, bei dem sich die Teammitglieder abwechseln.

  • Der Märchenerzähler
    Ihr kennt bestimmt Scheherezade, die berühmte Märchenerzählerin des Orients. Ihr könnt Euch wie sie darin versuchen, eine Geschichte über Flaschen- oder Wüstengeister, gefährliche Schlangen, wunderschöne Prinzessinnen und mutige Prinzen zu erfinden. Dabei ist aber nicht nur Eure Fantasie gefragt, sondern auch gute Konzentrationskraft. Ihr erzählt die Geschichte nämlich gemeinsam, und zwar so: Jeder Mitspieler sagt jeweils nur einen Satz. Ihr würfelt aus, wer beginnt. Der Erste beginnt mit »Es war einmal …«. Der nächste muss den Satz wiederholen und einen weiteren hinzufügen. Der Dritte wiederholt seine zwei Vorgänger in der richtigen Reihenfolge und erfindet etwas dazu und so weiter. Wer als Märchenerzähler an der Reihe ist und etwas vergisst oder falsch erzählt, scheidet aus. Es gewinnt derjenige von Euch, der die Geschichte am längsten richtig erzählt.

➚ Zur Schnellnavigation

 

Kindergeburtstag-Idee "Märchenland-Party"

Von Stefanie Miethbauer & Susann de Luca

Vorbereitung
Die Einladung in Goldenen Lettern auf Pergamentpapier gefasst, die edlen Kostüme als Rotkäppchen, Dornröschen, Schneewittchen, Ritter, Räuber oder den kleinen Muck herausgesucht und die Festtafel mit Tüchern aus Samt und Seide ausgekleidet. Funkelnde Steine und markante Elemente sorgen für Hingucker. Letztere,  zum Beispiel ein roter Apfel vom schönen „Schneewittchen“ oder eine goldene Kugel vom „Froschkönig“ können zugleich Accessoires für ein tolles Ratespiel sein.

Leckeres Königsmahl
Es gibt Saft von frischen Trauben, „Jäger-Schmaus“ (Wiener Schnitzel), „Rotkäppchenknollen“ (Pommes mit Ketchup) und „Räuberspießen“ (aus Käse und Weintrauben). Zum Nachtisch schmeckt eine verwunschene „Fliegenpilzgrütze“ (Rote Grütze mit Sahnespritzern) oder auch ein „Hänsel-und-Gretel-Happen“ direkt vom selbst gebastelten Knusper-Häuschen (Lebkuchenleckereien).

Märchenhafte Spiel-Ideen

  • Fang den Schneewittchen-Apfel
    In eine Schüssel Wasser werden viele rote Äpfel gelegt. Jedes Kind platziert sich nach dem anderen vor der Schüssel und muss nun versuchen, mit auf dem Rücken verschränkten Armen mit dem Mund einen der Äpfel aus dem Wasser zu ziehen - ein spritziger Spaß für jeden Gast.

  • Hilf dem Aschenputtel
    Deine Gäste finden sich zu zwei Mannschaften zusammen. Jede Gruppe erhält eine Schüssel mit den unterschiedlichsten Lebensmitteln und Gegenständen, wie getrockneten Bohnen, Erbsen, Büroklammern oder Bonbons. Diese müssen von den Teams in kürzester Zeit sortiert werden. Gewonnen hat die Spielmannschaft, die am schnellsten ihre Schale geordnet hat.

➚ Zur Schnellnavigation

 

Kindergeburtstag-Idee "Tierparty"

Einladung
Eine lustige aufklappbare Froschkarte oder ein aus Kartonpapier ausgeschnittener „aufgeblasener“ Elefant sorgen für genügend Platz, um alle wichtigen Infos zu Eurer Party hineinzuschreiben.

Deko
Aufblasbare Wassertiere, Palmen aus Toilettenpapierrollen, grüne Girlanden und Gummischlangen, die von der Decke hängen, tierisch beklebte Luftballons und lustige Stofftiere sorgen für animalisch viel Gemütlichkeit. Die kleinen Gäste putzen sich im Nu mit etwas Schminke heraus zu mutigen Löwen, anmutigen Zebras bunten Schmetterlingen und frechen Mäusen.

Tierischer Genuss
Ein Kuchen in Igelform, Bärentatzen und lustige Tierplätzchen aus Mürbeteig sind perfekt für Leckermäuler. Aber auch gebackene Bananen, die man der Länge nach halbiert und mit einer Creme aus Butter, braunem Zucker und Zimt übergießt und dann bei 200 Grad für 45 Minuten backt, kommen als Schmaus bei den kleinen Freunden an. Zum Abendessen wird eine grüne Gurke zum Krokodil - verziert mit Karotten für die Füße und Augen. Tausendfüßler-Würstchen, Pizzalöwen und gefüllte Blätterteighaie sind mit Sicherheit der Renner. Als Teller und Servierschalen können riesige Bananenblätter aus Papptellern gebastelt werden.

Tierische Spiele

  • Zoo
    Jeder darf zeigen, was er als Artist, Dompteur, Clown oder gefährliches Tier so alles kann.

  • Tierisches Suchspiel
    Die kleinen Gäste begeben sich auf die Suche nach gefährlichen Moosgummi- oder Stofftieren. Als Hilfe für die Jüngsten, einfach die Geräusche der Tiere nachmachen, wenn man sich schon ganz in ihrer Nähe befinden, das erleichtert das Suchen.

  • Lustiges Tierfamilienspiel
    Auf jeweils drei kleine Zettelchen oder Karteikärtchen schreibt man z. B.: „Zicke“, „Ziegenbock“ und „Lämmchen“. Dies dann noch mit Elefanten, Schafen, Fröschen usw. machen. Die Zettelchen werden in die Luft geworfen und jeder hebt schnell einen vom Fußboden auf. Mutter, Vater und Kind müssen sich nun ganz eifrig über die typischen Geräusche z. B. „Quak, quak, quak“… finden. Die tierische Familie, die zu erst beieinander ist, gewinnt die Runde.

  • Fangt den Frosch
    Ein Kind ist der Frosch, dieser steckt sich ein buntes Tuch in die Hose, so dass es jeder sehen kann. Der Frosch wird von den anderen gejagt, wer das Tuch erwischt wird neuer Frosch.

  • Tierstaffel
    Es wird eine Laufstrecke markiert und die Kinder teilen sich wieder in zwei Gruppen auf. Die ersten Läufer laufen als Enten im Watschelgang, kommen zurück und schlagen den nächsten Läufer zum Starten an. Die Zweiten laufen wie Hunde auf allen Vieren, die Dritten hüpfen wie Frösche, die Vierten gallopieren wie Pferde, die Fünften gehen wie Störche usw.

  • Elefantenspiel
    Der Rüssel ist ein Strohhalm, mit dem muss man möglichst viele bunte Schokopastillen ansaugen und in eine kleine Schale legen.

➚ Zur Schnellnavigation

 

Kindergeburtstag-Idee "Hexenparty"

Schauerliches Hexenvergnügen
Ihr glaubt, Gruseliges kann man nur zu Halloween veranstalten? Wie wäre es zu Eurem nächsten Geburtstag oder einer Kinderparty mit einer wunderbar schaurig-schönen Hexenparty?

Verschwörerische Einladung
Als Einladung nimmt man einen Trinkhalm oder Schaschlikspieß, an dem ein bisschen Bast, Stroh oder Borsten aus Kreppapier befestigt werden, so dass ein kleiner Hexenbesen entsteht. An den Stab dann einen kleinen Einladungszettel mit Ort und Datum Eurer geplanten Hexenzeremonie kleben. Den Zettel könnt Ihr mit Zitronensaft schreiben, sodass die Schrift erst nach dem Darüberbügeln deutlich wird.

Verhexte Kostümierung und Verzierung der Hexenhöhle
Zum Verkleiden nehmt Ihr Tücher, Kutten und Röcke sowie schlabberige Pullover aus Strick und alte Stiefel. Die Haare toupiert Ihr Euch gegenseitig ganz strubbelig und sprüht sie euch grau. Über diesen Zottelköpfen tragt Ihr noch ein Kopftuch. Auf die Nase kann man sich krumme und schiefe, selbstgebastelte Hexenzinken setzen und grüne oder schwarze Warzen. Hiefür beispielsweise zum Beispiel Erbsen oder Rosinen beispielsweise mit etwas Zuckerguss ins Gesicht kleben.

Als Deko eigenen sich schwarze Katzen, Spinnen im Netz, Raben, Frösche, Fledermäuse, Schlangen und Ratten. Die Figuren können gemeinsam gebastelt und als Wimpelkette aufhängt werden. Nicht fehlen dürfen außerdem leuchtende Vollmonde. Das können auch Laternen sein. Die Möbel im Raum kann man mit Tüchern und Laken schmücken. Eine Schwarzlichtlampe sorgt für weitere mystische Atmosphäre.

Verwunschene Naschereien
Zum Naschen für die kleinen Hexen gibt es süße Warzentörtchen. Dazu einfach ein paar Muffins backen und darauf eine verschrumpelte Rosine kleben. Als Hexenbräu ein giftiggrünes Hexenelixier wie zum Beispiel Waldmeisterbrause reichen. Im Krug servieren kann man auch verschiedene Krötentees aus Früchten und Kräutern. Als Hexenmahlzeit dient ein leckerer Eintopf in einem Hexenkessel mit vielen Blubberbläschen. Belegte Brötchen mit schwarzen Augen aus Nelken und vier Paprikastreifen an jeder Seite als Krabbelbeine liefern glaubwürdige Spinnenschrippen.

Verhexte Spielideen

  • Besenrennen: Eine richtige Hexe braucht natürlich einen strubbeligen Besen, der sie überall hinbringt. Dafür muss sie aber erst einmal einen Besenführerschein erwerben. Steckt Euch einen Slalom ab und dann nichts wie los mit dem Feger. Die erste Hexe im Ziel hat gewonnen und darf sich nach Paragraf 444 der Hexenverfassung „amtlich beglaubigte, besenführende Meisterhexe nennen“.

  • Tasträtsel: Mehrere kleine Kartons werden mit der Öffnung nach vorn aufgebaut, die Klappen der Öffnung werden entfernt und an deren Stelle ein schwarzer, samtiger Vorhang gehängt. In die einzelnen Kartons legt man verschiedene Materialien wie eine Schale mit schleimiger Marmelade, gehäutete Weintrauben als glibberige Augen, ein Plüschtier und andere Dinge, die es zu erraten gilt.

  • Kräuterbeschwörung: Beim Mondschein werden versteckte Kräutertöpfchen gesucht. Wer sie zuerst findet, muss eine gereimte Verschwörungsformel aufsagen. Nach dem Vortrag erhält jede Hexe eine süße Belohnung wie Frösche aus Weingummi, Lakritzschlangen oder Schaummäuse.

➚ Zur Schnellnavigation

 

Kindergeburtstag-Idee "Grün, ja grün sind alle meine Kleider – Partyspaß in deiner Lieblingsfarbe"

Von Stefanie Miethbauer

Blättrige Einladungskarten
Ein Baumblatt aus dem Garten dient dir als Vorlage. Lege es auf einen grünen Pappkarton und zeichne den Umriss des Blattes nach. Auf der Rückseite kannst du jetzt deine Anschrift und den Beginn deiner Party notieren.

Kleiderfrage
Damit alles wie aus einem Guss in deiner Lieblingsfarbe erstrahlt, ziehst du am besten auch etwas Grünes an. Schnappe dir einfach ein grünes T-Shirt und eine passende Hose dazu oder du bemalst ein ausgedientes weißes Hemd mit entsprechenden Motiven in deiner Farbe. Neben Ringen und Ketten dienen auch Halstücher, Mützen oder Armbänder als modisches Accessoire.

Luftballon-Dekoration
Verteile in deinem Zimmer jede Menge grüne Luftballons. Über einen kleinen Faden, den du von einer Zimmerecke zur nächsten spannst, lässt du Luftschlangen fliegen. Oder du bastelst dir ganz schnell deine Girlanden selbst, indem du von einem grünen Papier einige Streifen abschneidest. Auf dem Tisch breitest du ein Tischtuch in deiner Lieblingsfarbe aus und platzierst darauf grüne Servietten, Teller und Becher. Ansonsten kannst du auch weiße Pappteller mit lustigen grünen Motiven bemalen. Kleine Frösche aus Plastik, grüne Gummibärchen, Blätter aus dem eigenen Garten, Äpfel oder Glitzersteine kannst du als weitere thematische Elemente in deinem Zimmer verteilen.

Grüne Nudelschlemmerei
Farbig passendes Essen darf natürlich nicht fehlen. Deshalb servierst du grüne Nudeln mit passender Sauce dazu und bietest deinen Gästen als Durstlöscher prickelnde Waldmeisterbrause an. Als Nachspeise lasst ihr euch grünen Wackelpudding mit Vanillesauce schmecken.

Spiele

  • Luftballontanz
    Alle Kinder finden sich zu zweit zu einem Tanzpaar zusammen. Ihr stellt euch dicht gegenüber und platziert zwischen euch einen Luftballon. Dann startet die Musik und der Tanz kann beginnen. Ihr müsst nun versuchen, euch im Rhythmus der Musik zu bewegen, ohne dass der Ballon die Erde berührt – fällt er herunter, müsst ihr leider ausscheiden. Auf das Siegertreppchen schafft es das Pärchen, das am Ende noch übrig ist.

  • Geschmackstest
    Du bereitest eine Platte mit verschiedenen Lebensmitteln vor, ob Birnen- oder Apfelstücke, Kiwi, Weintrauben, Gurkenscheiben, Oliven oder Götterspeise. Aus jeder Mannschaft werden einem Kind die Augen verbunden und das Ratespiel beginnt. Wenn die Obst- oder Gemüsesorte erschmeckt wird, erhält das Team einen Punkt. Die anderen müssen währenddessen ganz still sein und dürfen nichts verraten.

  • Lustiges Kleiderspiel
    In eine Tasche werden verschiedene Kleidungsstücke gesteckt – am besten natürlich alle in der Farbe Grün. Das können Tücher, Hosen, Jacken, T-Shirts, Schals oder Mützen sein – irgendetwas findest du bestimmt in Omas alter Kleidertruhe. Dann stellen sich alle Kinder in einem Kreis auf. Ein Luftballon wird reihum gegeben. Wenn die Musik stoppt, muss das Kind, welches den Ballon in der Hand hält, in den Sack greifen, sich ein Kleidungsstück herausnehmen und anziehen. Ein Spiel, bei dem bestimmt kein Auge trocken bleibt.

➚ Zur Schnellnavigation

 

Kindergeburtstag-Idee "Fußballparty"

Von Antje Schmidt

Fußballdekoration
Für eine richtige Fanparty braucht ihr viele Flaggen und Fähnchen. Landesfähnchen könnt ihr ganz einfach selbst machen. Ihr malt die Fahne des jeweiligen Landes auf ein rechteckiges Stück Papier. Dieses klebt ihr um einen Zahnstocher oder Schaschlikspieß und lasst es trocknen. Auch die Wimpel und Flaggen eurer Lieblingsmannschaften malt ihr auf Papier und hängt sie an die Wände.

Snacks für zwischendurch
Als kleine Stärkung könnt ihr leckere Muffins und für den großen Hunger den tollen Fußballkuchen backen. Für abends schneidet ihr aus Paprika, sauren Gurken und Tomaten Gemüsehäppchen und bratet Hackbällchen. Alles wird dann mit den gebastelten Landesfahnen dekoriert.

Kostüme
Verkleidet euch als echte Fußballfans mit Trikots, Schals und Fußballschuhen. Auf die Wangen malt ihr euch Flaggen. Eure Haare färbt ihr mit  Farbspray in den Landesfarben ein.

Spiele

  • Zielschießen
    Ihr benötigt mehrere Gegenstände, die unterschiedlich große Öffnungen haben, beispielsweise einen Eimer, eine Dose und einen Becher. Mit einem kleinen Ball versucht jeder mit drei Versuchen in die Öffnung zu treffen. Nach jedem Durchgang wird immer ein Gegenstand mit einer kleineren Öffnung genommen. Wer nach drei Versuchen nicht trifft, scheidet aus. Die Person, die noch übrig ist, hat gewonnen. Wenn schon alle Gegenstände genommen wurden und es ist mehr als ein Spieler übrig, fängt das Spiel von vorne an. Allerdings haben jetzt alle nur noch zwei Versuche oder weniger.

  • Banyoka
    Baut zwei Hindernisparcours mit Kisten, Kissen, Stühlen und anderen Sachen, die man dafür verwenden kann. Beide sollten gleich lang und schwierig sein. Teilt euch in zwei Gruppen auf. Setzt euch hintereinander und fasst euch an den Schultern an. Ihr seid jetzt zwei Schlangen, die den Hindernisparcours überwinden müssen. Wer als erster im Ziel ist, ist der Sieger.

  • Gib mir den Ball
    Ihr bildet zwei Gruppen, von denen sich die Spieler hintereinander aufstellen. Der erste Spieler gibt einen Ball durch seine Beine zum nächsten Spieler. Wenn der Ball beim letzten Kind angekommen ist, läuft dieses mit dem Ball nach vorn und gibt ihn wieder unter den Beinen durch. Das geht so weiter, bis der erste Spieler wieder vorn angekommen ist. Die schnellste Gruppe hat gewonnen.

➚ Zur Schnellnavigation

 

Kindergeburtstag-Idee "Alle krabbeln und fliegen auf die Insektenparty"

Frühling ist die Jahreszeit, in der alles zu blühen beginnt und die Insekten wieder die Herrschaft über die Felder und Wiesen erlangen. Auch bei Eurer nächster Kinder- oder Geburtstagsparty können die Insekten die Kinderzimmer füllen und alles in Bewegung versetzen.

Die beflügelte Einladung
Verschiedene Blumen- oder Insektenmotive auf festeres Papier zeichnen und ausschneiden. Die Vorderseite enthält den Namen des Gastes und kann mit Buntpapier beklebt oder ausgemalt werden, auf der Rückseite stehen alle wichtigen Informationen über die Party.

Sechsbeinige und blumige Deko
Bienen, Grashüpfer, Raupen und Skarabäuskäfer sind einige der beliebten Tiere bei den Kids. Die Kostüme lassen sich aus alten Lumpen, Tüchern und aus einigen Tops und Röcken von Mutti schnell gestalten. Die Fühler und Flügel aus etwas Kupfer- oder Aluminiumdraht und einigen Stoffresten basteln. Ein Tip: Damit das Spielen noch interessanter wird, sollte ein Erwachsener sich ein Kostüm als Spinne oder Vogel mit gestalten.

Damit sich die Kleinen auch wie Insekten und andere Krabbeltierchen fühlen, lohnt es bei günstiger Witterung auf eine echte Wiese auszuweichen. Ist die Wiese ungeeignet wird das Spielzimmer schnell in eine Blumenwiese verwandelt. Die Blumendekoration aus verschiedensten Stoffen auf dem Boden, auf die Stühle und andere Oberflächen anbringen und die selbst gebastelten Insekten aus Kartonpapier auf den Gardinen und Wänden befestigen. Die Stühle und Tische zusätzlich unten mit Tüchern zuhängen, so entstehen kleine Verstecke für ängstliche Krabbler.

Die Snacks
Viele Insekten ernähren sich von Blumennektar und anderen Süßigkeiten. Obstsäfte, Kakao und andere süße Drinks müssen genügend zur Verfügung stehen. Kleingeschnittenes Obst, Honig- und Nougatcremeschnitten sind hier genau richtig. Eine Blumentorte oder Kuchen genügen auch. Aber auch deftiges darf auf dieser Party nicht fehlen: Eierkuchen mit Apfelmuss, Würstchenschmetterlinge mit Salatflügeln, Eierhälften mit Petersilie, Käsebällchen und bunter Salat machen den Genuss komplett.

Wiesenspiele

  • Reise zu der Blumenfee
    Der Nektar ist verschwunden (oder die Spinne hat ihn gestohlen). Nun müssen alle auf die Reise zu der Blumenfee, nur sie kann jetzt noch helfen und den Nektar wieder fließen lassen. Man stellt so viele Stühle im Raum verteil auf, wie die Anzahl der mitspielenden Kinder. Auf einen der Stühle wird eine Prinzessinnenpuppe mit Präsent für den Gewinner gesetzt. Nun kann der Insektenschwarm zu Musikklängen losschwirren. Wer nach der Musik immer noch nicht sitzt kann die Reise leider nicht fortsetzen.

  • Astlimbo
    Tropische Klänge und mindestens zwei längere Äste mit Blättern oder Schlangen beklebt machen gute Laune und fördern die Bewegung der Partygäste. Aber bitte nicht zu hoch halten, denn etwas anstrengend sollte das Limbotanzen schon sein. Des Weiteren könnte man den Parcours um einige Hindernisse, wie noch eine Limbostange oder Schlange zum darüber hinweg hüpfen, erweitern.

  • Die Rätselspinne
    Die Spinne hat alle Kinder in ihr Netz gefangen. Da sie heute auch Geburtstag hat, gibt sie den Kindern die Möglichkeit sich zu befreien. Jedes Kind muss nun drei Aufgaben lösen, die ihm die Spinne stellt.

➚ Zur Schnellnavigation

 

Kindergeburtstag-Idee "Bonbon-Party"

Vorbereitung
Das Zimmer schmückt ihr ganz bunt mit Girlanden, einer bunten Tischdecke, buntem Geschirr und bunten Luftballons. Alle müssen sich ganz bunt anziehen, wer möchte kann sich auch die Haare mit bunten, auswaschbaren Sprays färben.

Buntes Allerlei
Ganz viele bunte Sachen werden aufgetischt: buntes Obst und Gemüse, Pommes mit Ketchup, Mischgemüse, verschiedene Käsesorten und bunter Salat.  Als Nachtisch muss es auf einer Bonbon-Party Bonbons geben.

Spiele

  • Ballontanz
    Bildet Pärchen und nehmt einen Luftballon zwischen euch – entweder an der Stirn oder dem Bauch. Jetzt wird zur Musik getanzt, aber Vorsicht, dass euch der Ballon nicht entwischt, dann fliegt ihr nämlich raus! Das Pärchen, das als letztes auf der Tanzfläche steht, hat gewonnen.

  • Bonbonzielwerfen
    In einen Eimer, der ungefähr drei Meter entfernt steht, müsst ihr versuchen, Bonbons zu werfen. Wer trifft, darf alle Bonbons, die schon neben dem Eimer liegen, behalten.

  • Bonbonlauf
    Stellt eine Schüssel mit Bonbons auf, die zehn Meter von einer Startlinie entfernt ist. Jedes Kind bekommt einen Löffel und muss innerhalb einer Minute mit dem Löffel so viel Bonbons, wie möglich, aus der Schüssel über die Ziellinie bringen. Die Bonbons dürfen auf dem Löffel nicht festgehalten werden. Wenn sie runterfliegen, dürfen sie nicht wieder aufgehoben werden. Danach dürft ihr die Bonbons vernaschen.

➚ Zur Schnellnavigation

 

Kindergeburtstag-Idee "Tanz der Vampire"

Von Stefanie Miethbauer & Susann de Luca

Gruselige Einladung
Aus schwarzem Karton schneidest du kleine Fledermäuse, Spinnen und Eidechsen aus. Auf der Rückseite erklärst du deinen „Freunden der Nacht“ mit einem weißen Stift den Weg zu deiner transsilvanischen Burg Verziert mit Spinnennetzen und aufgemalten Blutstropfen sieht deine Einladung richtig schauerlich aus.

Dracula-Kostüme
Mit weißer Theaterfarbe wird dein Gesicht im Nu schön blass und fahl. Ein paar Blutflecken mit einem roten Schminkstift um die Mundwinkel platzieren und die Augen mit einem dunklen Kajal umrahmen. Wild toupierte Haare, das Dracula-Gebiss und ein schwarzes Bettlaken oder einen roten Bettbezug als Umhang um die Schultern und schon wird aus dir der Schrecken der Nacht.

Blutsaugerleckerbissen
Für den ersten kleinen Hunger gibt es „Blutige Finger“ aus leckeren Würstchen, die wie eine Hand aufgefächert werden. Eine Schüssel mit „Augäpfeln“ (Weintrauben) und Gummibären in Form von Schlangen stehen ebenfalls zum Naschen bereit. „Bandwürmern in Blutsoße“ (Spaghetti mit Tomatensoße) stillen dann auch noch den großen Hunger und „Madenschleim mit Blutsbeeren“ (Milchreis mit Kirschen) sind euer verführerischer Nachtisch.

Spiele

  • Angst vor einem Vampirbiss
    Das Zimmer wird abgedunkelt. Alle Kinder ziehen aus einem Topf einen Zettel. Nur auf einem einzigen steht das Wort „Dracula“ geschrieben. Wer diesen Zettel bekommt, ist der Vampir. Zusammen tanzt ihr ausgelassen durch das Zimmer, während der Vampir einen nach dem anderen am Hals berührt. Die „Gebissenen“ legen sich auf den Boden und werden durch den Biss nun selbst zu Vampiren. Wer als letztes nicht gebissen wurde, hat das Spiel gewonnen.

  • Tanz der Vampire
    Deine Gäste tanzen fröhlich und unbeschwert zu ihrer Lieblingsmusik. Plötzlich wird die Musik gestoppt und die Tanzwütigen müssen an Ort und Stelle wie erstarrt stehen bleiben. Derjenige, der noch wackelt und das Gleichgewicht nicht halten kann, muss leider ausscheiden. Der Tänzer, der am Ende noch übrig ist, ist der Sieger beim Tanz der Bluthungrigen.

➚ Zur Schnellnavigation

 

Kindergeburtstag-Idee "Regenbogen-Wolken-Party"

Regenwetter? Nein, danke! – Dann schon lieber Regenbogen, Schafwölkchen und eine Menge vergnügter Spaß für einen Sommertag. Und zusammen bereitet alles viel mehr Vergnügen – am besten bei einer mystischen Regenbogen-Wolken-Party.

Die Einladung
Schneide aus festem Papier einen breiten Bogen aus. Tunke anschließend ein kleines Watteknäul in kunterbunte Farben und tupfe sie auf Deinen Bogen auf. Dann schreibst Du alle wichtigen Infos zu Deiner Party auf die Rückseite. Pack nun den dreidimensionalen Bogen nun in etwas Frischhaltefolie ein und mal einige Wassertropfen mit einem Folienstift auf darauf.

Bunte Kostüme vor mystischen Kulissen
Auf einer Regenbogen-Wolken-Party treffen sich die Bewohner des Himmelreiches und alle anderen mystischen Wesen. Aber zunächst muss eine feierliche Atmosphäre geschaffen werden. Verteile viele farbige Streifen und Seile, aus denen Du kleine Regenbögen knotest an den Wänden, die Decke und auch auf den Tisch und Fußboden. Weiße, blaue und graue Tücher können zu Wolken geformt und auf Fenster, Gardinen, Stühle und Schränke aufgehängt werden. Außerdem sollten noch einige Glitzersterne aus Papier angefertigt und im Raum verteilt werden. Vergiss nicht eine große goldene Sonne an der Tür anzubringen, denn ohne Sie gäbe es ja keinen Regenbogen. Auch die Kostüme für die Partygäste sind schnell zusammengestellt. Die Kobolde benötigen einen Hut, ein Mäntelchen, einen breiten Gürtel und kleine Elfen und den Feen werden in zarten Pastelltönen, mit etwas Tüll und einem kleinen Zepter im Nu ausstaffiert. Aber auch guten Geister wie Weissager, Wichte, Heinzelmännchen, Berggeist, Erdgeist, Luftgeist, Waldgeist und Wassergeist sind gern bei der Party gesehen, wie auch Gnome, Goblins, Trolle und Zwerge.

Magische Leckereien
Für das festliche Büfett müssen vorher viele bunte Spaghetti gekocht werden. Miniwürstchen und buntes Gemüse schmecken kleinen Gästen sicher ebenso. Farbenfroher Kuchen, bunte Plätzchen und gemischtes Eis sind ebenso der Renner. Wenn man dabei alles mit wenig Brausepulver bestreut, erscheint der Schmaus besonders zauberhaft. Außerdem sollten für die Fabelwesen noch Zuckerwatte, Lakritztangen, Säfte, Sprudelwasser und Eiswürfel vorbereitet werden. Und für die Gnome, Goblins, Trolle und besonders die Kobolde dürfen in Gold verpackte Schokoladentaler einfach nicht fehlen.

Zauberhafte Spielideen

  • Der Regenbogen: Mit seinem typischen Farbverlauf von rot über orange, gelb, grün, blau, indigo zu violett wurde der Regenbogen oft der Anfang vieler Märchen und sagenhaften Geschichten. Aber wie entsteht der farbenfrohe Bogen und warum können wir ihn so selten sehen? Das sind die ersten Spielfragen um die Aufmerksamkeit der Kinder auf das magische Phänomen zu lenken und eine Spielzeit einzuleiten. Jeder muss nun einen Regenbogen anfertigen und das beste Malwerk bekommen einen Preis.

  • Die Schatzkarte: Eine berühmte irische Legende besagt, dass am Ende eines Regenbogens ein Leprechaun (ein Kobold) und sein Topf voller Gold zu finden sind. Nun müssen die Partygäste mit Hilfe einer magischen Tafel (die von der fleißigen Fee vorher angefertigt wurde) das Ende des verwunschenen Regenbogens suchen. Die großen und kleinen Wesen ziehen dabei einen Faden hinter sich um wieder zurück zu finden. Jetzt noch zwei von drei Fragen richtig beantworten und den Goldtopf mitnehmen.

  • Bunte Tropfen und Zauberregen: Das ist ein Geschicklichkeitsspiel. Zunächst müssen jedoch einige Vorbereitungen getroffen werden: Ungefähr doppelt so viele bunte Luftballons als kleine Gäste müssen mit Konfetti, Schnipsel oder Reis (bei warmen Wetter einige auch mit Wasser) zum Drittel gefüllt und aufgepustet werden. Je nach Anzahl der Gäste werden drei bis fünf Ballons zusätzlich mit Eurocents aufgepeppt. Ein Hut bekommt noch eine große Nadel fest oben drauf montiert. Jetzt noch die Ballons auf einer langen Stange oder Leine anbringen und los geht’s: Zwei Spieler halten den Stab über ihre Köpfen. Der erste Kandidat setzt den präparierten Hut auf und muss nun durch Hüpfbewegungen die gefüllten Wassertropfen zum Platzen bringen. Jeder Spieler nacheinander nur einen Ballon pieksen. Gewonnen hat natürlich der mit den meisten Cents.

➚ Zur Schnellnavigation

 

Kindergeburtstag-Idee "Räuberparty"

Von Anne-Katrin Paulke

Einladung
Die Einladung könnt ihr in einer Räubergeheimschrift verfassen, die nur ihr und eure Freunde kennt. Schließlich soll ja kein anderer die supertolle und megagefährliche Räuberhöhle finden und eure angesammelten Schätze klauen.

Vorbereitung
Bei der Party dürft ihr mal zeigen, was für ein wilder, kleiner Räuber in euch steckt – mit einer Augenklappe oder einem Schlapphut funktioniert das schon ziemlich gut. Ihr könnt euch auch die Haare ganz wuschelig machen und einen Bart anmalen. Zudem darf man bei einer Räuberparty mal richtig unordentlich sein. Verteilt Kissen und Decken auf dem Boden und hängt Tücher auf.

Räubermahl
Natürlich essen echte Räuber nur mit den Händen! Dafür eignet sich besonders ein Hühnchen gut, denn an diesem kann man besonders grimmig abbeißen und herumnagen. Dazu werden der Räuberschaft-Pommes gereicht und als Durstlöscher gibt es Brizzelwasser (Brause) in verschiedenen Farben aus großen Bechern!

Spiele – Wir gehen auf Beutesuche!

  • Goldtaler wickeln
    Für dieses Spiel benötigt ihr erst einmal Goldtaleraufwickler. Diese können ganz schnell gebastelt werden: Nehmt jeweils eine Papprolle und befestigt daran mittig ein Goldstück, natürlich auch aus Pappe, die man golden anmalt, mit einem langen Bindfaden. Mindestens zwei kleine Räuber müssen sich jetzt anstrengen, um an die Goldmünze zu kommen. Achtung – fertig – aufwickeln!

  • Verstecken
    Das Spiel kennt bestimmt jeder! Und es ist ganz prima geeignet für das Training für Räuber, denn die dürfen ja nicht so schnell gesehen werden! Ein Kind zählt und die anderen verstecken sich. Das Kind, welches als erstes gefunden worden ist, ist der nächste Sucher.

  • Wer findet den Schatz?
    Die Räuber haben eine Schatzkarte gefunden! Den Schatz müssen sie unbedingt finden! In der ganzen Wohnung sind kleine Hinweise mit Aufgaben und Rätseln verteilt. Die Lösungen führen jeweils zu dem nächsten Hinweis bis hin zu dem Ort, an dem der Schatz versteckt ist.

➚ Zur Schnellnavigation

 

Kindergeburtstag-Idee "Schatzsuche"

Eine Schatzsuche ist ein absoluter Dauerbrenner – sowohl für Jungs als auch für Mädchen. Wir erklären Ihnen, wie man eine Schatzsuche für Kinder richtig vorbereitet und durchführt. Einen ausführlichen Artikel zum Thema Schatzsuche-Kindergeburtstag finden Sie hier > SCHATZSUCHE ZUM KINDERGEBURTSTAG

 

Weitere Kinderparty-Spiele

Noch mehr Kinderparty-Spiele? Weitere 37 Kindergeburtstag-Spiele finden Sie hier > KINDERGEBURTSTAG-SPIELE

 

Bilder: © Fotolia