Anzeige

Leichtathletik für Kinder wird ausgebaut

Beitrag von Hannover Athletics e.V.
"Der Leichtathletik fehlt ganz eindeutig der Nachwuchs, insbesondere im Laufbereich. Die Ganztagsschulen werden dem Bewegungsdrang der Kinder nicht gerecht. Es findet immer weniger Sport statt und so können keine neuen Lauftalente gefunden werden."

Hannover Athletics richtet zweiten Trainingstag für 7- bis 14-Jährige ein

Grund genug für Hannover Athletics knapp zwei Jahre nach Vereinsgründung bereits Kindertraining anzubieten.

Jeden Mittwoch treffen sich inzwischen 15 Kinder im Alter von fünf bis 13 Jahren. Die Halle im Sportleistungszentrum am Maschsee ist ihr Revier: Hier werden sie spielerisch an die Kinderleichtathletik herangeführt und der Spaß an der Bewegung - besonders des Laufens -gefördert. Kinder ab elf Jahren erhalten zudem Übungen für die konditionellen und koordinativen Fähigkeiten. Von 16.00 bis 17.30 Uhr haben die Kinder gemeinsam Freude.

Da das Konzept aufgeht und noch weiterer Bedarf da ist, wurde nun zusätzlich der Freitag als Trainingstag festgelegt. "Seit 6. Januar 2016 können die Kinder auch freitags von 16.00 bis 17.00 Uhr mit uns trainieren. Das bringt eine Flexibilität für die Eltern und eine Struktur für die Kinder.", so Svenja Pingpank. Die 19-jährige Leistungssportlerin im Verein hat eigens für das Kindertraining eine Ausbildung zur Trainerin gemacht. Unterstützt wird sie mittwochs von Florentine Beese, einer ausgebildeten Vereinsassistentin. Der 25-jährige Felix Bromann wird das Training am Freitag leiten. Auch er ist ein ausgebildeter Trainer.

Warum das Training den Kindern so viel Spaß macht, erklärt Melanie Neubauer, die ihren Sohn jeden Mittwoch zum Training bringt: "Fabian ist wirklich jedes Mal sehr begeistert. Die Abwechslung der Übungen macht ihm viel Spaß. Mal hüpfen sie über kleine Hindernisse, dann rennen sie um die Wette. Außerdem wusste ich nicht, dass man "Fang mich!" in so vielen unterschiedlichen Varianten spielen kann." Das erklärte Ziel von Fabian: Er möchte einmal so schnell sein wie Usain Bolt. Trainerin Svenja Pingpank schmunzelt: "Gut, wenn jemand sein Ziel kennt. Das dauert zwar noch ein wenig, aber ich werde mir Mühe geben."

Übrigens: Hannover Athletics bietet den Eltern ein parallel stattfindendes Training an. Katrin Wollmann, Vorstandsmitglied des Vereins, läuft mit den Eltern locker, je nach Wunsch und Befinden. Dazu spielt es keine Rolle, wie schnell sie sind. Zehn Minuten vor Trainingsende der Kinder ist auch das Eltern-Training beendet, damit die Kinder pünktlich wieder abgeholt werden können.

Das Kindertraining kostet 15 Euro pro Monat. Damit sind beide Trainingstage abgedeckt. Vorher können die Kinder vier Wochen kostenlos in das Training testen. Bei Fragen schreiben Sie eine E-Mail an Hannover Athletics: info@hannover-athletics.de 

Weitere Informationen gibt es auf www.hannover-athletics.de 

Bilder: © Hannover Athletics e.V.