Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Zwischen Goldberg, Krakow am See und Waren erstreckt sich der Naturpark Nossentiner/ Schwinzer Heide. Auf einer Fläche von über 35000 Hektar gibt es dabei viel zu entdecken.

Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Ausgedehnte Landschaften, große Seen und großflächige Kiefernforste – Im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide bietet sich Besuchern ein Naturspektakel der besonderen Art, denn er ermöglicht einen vielfältigen Einblick in das Ökosystem Mecklenburg-Vorpommerns: Über 60 Seen gibt es im Park. Weiterhin sind 16 Naturschutzgebiete im Naturpark verteilt, die insgesamt ein Fünftel der Fläche einnehmen. Durch die niedrige Bevölkerungsdichte lassen sich im Naturpark viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten finden. Vogelliebhaber können die über 140 Brutvogelarten beobachten, schließlich ist der Naturpark europäisches Vogelschutzgebiet. Mit etwas Glück kann man sogar den stark gefährdeten Seeadler im Naturpark finden. Doch auch seltene Pflanzen wachsen in den Uferbereichen und am Bodengrund der vielen Seen. 

Die Dörfer im Naturpark können auf eine achthundert Jahre alte Geschichte zurückblicken. Bevor deutsche Bauern hier siedelten, ließ sich die slawische Bevölkerung auf dem Boden des Naturparks nieder. Erst durch die Ankunft deutscher Bauern entstanden hier viele Kirchen. Auch das Dobbertiner Kloster, das 1220 am gleichnamigen See erbaut wurde, entstammt dieser Zeit deutscher Niederlassung. Vor allem durch die Holznot im Dreißigjährigem Krieg prägte die heutige Landschaft mit. In einigen Arealen kann man diese noch heute der Landschaft ablesen. 

Ein 300 Kilometerlanges Rad-, Wanderwegnetz sowie ein 160 Kilometer an Reitwegen laden Besucher dazu ein, den Naturpark zu besichtigen. Auf interessanten Lehrpfaden kann man zudem viel Wissenswertes zur Entstehung und Nutzung des Parks erfahren. Weiterhin können Besucher des Naturparks geführte Wander- und Radtouren buchen. Im Kultur- und Informationszentrum „Karower Meiler“ erhält man weitere Informationen zur mecklenburgischen Kulturlandschaft. Hier finden auch diverse, sehr spannende Veranstaltungen statt, zudem lädt eine Ausstellung über den Naturpark zum weiteren Entdecken ein! 

Weitere Informationen gibt’s hier: 

Kultur- und Informationszentrum »Karower Meiler«
Mai bis September tägl. 10-17 Uhr
April und Oktober tägl. 10-16 Uhr 
Nov., Febr. und März Mo-Fr. 10-16 Uhr
Januar und Dezember geschlossen

Ziegenhorn 1
19395 Karow
038738 7390-0
www.naturpark-nossentiner-schwinzer-heide.mvonline.de

© Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide