Ostern – für Kinder erklärt

Vielleicht wisst ihr es schon, aber Ostern hat eigentlich gar nichts mit Hasen und Schokolade zu tun. Hier kommt die wirklich wahre Bedeutung von Ostern – für Kinder erklärt.

Ostern – für Kinder erklärt

Ostern – Was wird gefeiert?

An Ostern wird die Auferstehung von Jesus Christus, dem Sohn Gottes gefeiert. Er wurde gekreuzigt, da er ein Staatverbrechen begangen hat. Er wollte die Herrschaft über die Juden und sich somit über den König stellen. Deshalb wurde er qualvoll an ein Kreuz genagelt, wo er starb. Anschließend wurde Jesus in einer Steinhöhle beerdigt. Nach einigen Tagen wollten Freunde von ihm Blumen an sein Grab legen – doch es war leer! Jesus ist also wieder von den Toten auferstanden. Das ist natürlich ein außergewöhnliches Ereignis, das gefeiert werden muss.

Welche Osterfeiertage gibt es?

Ostern gliedert sich in drei Feiertage: Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag. Am Karfreitag wird an den Kreuztod Jesu Christi und dessen Auferstehung gedacht. Der Ostersonntag ist der Festtag der Auferstehung, also der Tag, an dem Jesus den Tod überwunden hat. Er ist einer der wichtigsten Feiertage im Kirchenjahr! Der Ostermontag ist ein Überbleibsel der Arbeitsruhe, die ehemalig vom Palmsonntag ausging, also einfach ein Tag, an dem man sich noch einmal ausruhen darf.

Ihr seht also, dass der Ursprung mit dem Hasen wirklich nichts zu tun hat. Falls euch dennoch interessiert, was es mit dem Osterhasen auf sich hat, könnt ihr das hier nachlesen. Wir haben natürlich auch eine niedliche Bastelvorlage Hase. Wir wünschen frohe Ostern!

Bild: © Fotolia