Pelmeni

Pelmeni – das berühmte Gericht der russischen Küche - sind nicht nur super lecker, sondern auch sehr praktisch.
Pelmeni

Russische Pelmeni

Die gefrorene Pelmeni sind in Russland fast in jedem Gefrierfach stets vorhanden und können zu jeder Zeit schnell gekocht und serviert werden. Für den kleinen und großen Hunger, wenn plötzlich ein unerwarteter Besuch kommt oder auch als strategischer Vorrat für den Mann und für die Kinder, falls Mama für einige Tage weg muss.

Obwohl man fertige Pelmeni auch kaufen kann, sind die hausgemachten Pelmeni zweifellos sehr viel köstlicher. Um die leckeren Pelmeni vorzubereiten, braucht man ein gutes Rezept für Pelmeni-Teig, ein Rezept für die Füllung und ein wenig Geschick. Es gibt mittlerweile hunderte von Pelmeni-Rezepten und Pelmeni-Variationen. Wir stellen Ihnen ein klassisches, traditionelles und russisches Pelmeni-Rezept vor. Die Bilder zum Pelmeni-Rezept finden Sie unter der Anleitung.  

Pelmeni Rezept

Das Pelmeni-Rezept für ca. 10 Portionen

Pelmeni-Teig

  • 250 g Wasser
  • 450-500g Mehl
  • 1 Halbes Esslöffel Salz
  • 1 Ei

Pelmeni-Füllung

  • 300g Rindfleisch
  • 300g Schweineflsich
  • 2 Zwiebeln
  • Etwas Salz und Pfeffer
  • 100g Wasser

Pelmeni-Füllung vorbereiten

Für die Pelmeni-Füllung vermischen Sie das Hackfleisch, die klein zerhackten Zwiebeln und ca. 100g Wasser, damit die Pelmeni saftiger werden. Das Salz und Pfeffer am besten erst unmittelbar vor der Zubereitung von der Pelmeni hinzugeben.  

Pelmeni-Teig vorbereiten

Zur Vorbereitung des Pelmeni-Teigs vermischen Sie Mehl, Ei, Wasser und Salz. Danach kneten Sie die Masse zum Teig, welcher aber nicht zu fest sein muss.

Pelmeni-Teig ausrollen und ausstechen

Im nächstem Schritt muss der Pelmeni-Teig ausgerollt werden. Für die Vorbereitung der ersten Portion trennen Sie dazu von dem gesamten Teig ein Stück von ca. der Größe einer Faust, danach mit der Zugabe von einem kleinem bisschen Mehl nochmals kneten und dünn (etwa 2mm) ausrollen, der Teig darf dabei allerdings nicht reißen. Den ausgerollten Pelmeni-Teig stechen Sie mit einem Becher aus. Es sollen dabei Teigscheiben in einem Durchmesser von ca. 4-5 cm entstehen.

Pelmeni-Füllung zugeben

Geben Sie auf jede Teigscheibe ca. 1 Teelöffel Füllung. Anschließend klappen Sie die Teigscheiben zusammen, danach drücken Sie die Ränder fest an und als letztes kleben Sie die Ecken zusammen.

Wenn die Pelmeni nun fertig sind, können Sie diese auf ein mit Mehl bestreutes Schneidebrett auflegen und ins Gefrierfach packen. Nach dem die Pelmeni fest eingefroren sind, können sie in Gefrierbeutel gelegt und zu jeder Zeit schnell gekocht werden. Noch besser schmecken natürlich Pelmeni, die gleich nach der Zubereitung gekocht werden.

Pelmeni kochen

Legen Sie die Pelmeni in kochendes Salzwasser.
Tipp: Besonders lecker schmecken die Perlmeni, wenn man ein Paar Lorbeerblätter und ein wenig Zwiebel ins Wasser legt.

Nach dem das Wasser wieder aufgekocht ist und die Pelmeni an die Wasseroberfläche hochgekommen sind, noch ca. 5 Minuten kochen lassen. Anschließend das Wasser abgießen und servieren.

Pelmeni Soße

Russische Pelmeni werden traditionell mit Schmand, dreiprozentigem Essig oder mit Pfeffer gegessen. Üblicherweise eignen sich auch Butter, Senf, Meerrettich-Soße, Mayonnaise oder Ketchup als Pelmeni-Soße dazu.