Anzeige

Trampoline

Es ist eine besondere Faszination, die Trampoline auf Kinder (und auch auf Erwachsene) ausüben. Die Schwerkraft wird beim Springen fast außer Kraft gesetzt, akrobatische Sprung- und Flugfiguren werden durch die Sprungfedern der Trampoline für Kinder besonders einfach umsetzbar und machen einfach Spaß. Besonders im Sommer werden daher viele Trampoline für Kinder im Garten aufgebaut und sind nicht nur für den eigenen Nachwuchs eine zusätzliche Motivation, sich an der frischen Luft zu bewegen.

Trampoline - ein Spaß für Kinder

Wenn Sie über ausreichend Platz im Garten verfügen, können Sie aus einer Vielzahl Trampoline für Kinder auswählen. Für den richtigen Trampolinspaß ist nur ein Gartentrampolin geeignet, während die ebenfalls erhältlichen Mini- trampoline eher als Fitness- und Sportgeräte ausgelegt sind, die sich dafür auch in der Wohnung aufstellen und verwenden lassen.

Minitrampoline sind nicht nur kleiner im Durchmesser als ihre Gartenpendants, auch ihre Beine sind kürzer. Für Sprünge sind sie daher nicht geeignet, statt dessen empfehlen sich Minitrampoline für ein besonders gelenk- schonendes Ausdauertraining, bei dem Sie übrigens sehr gut Kalorien verbrennen und schlanker werden können.

Generell sollte alle Trampoline für Kinder das GS-Siegel für geprüfte Sicherheit aufweisen. Ein Gartentrampolin sollte niemals ohne Sicherheitsnetz und ausreichende Rahmenpolsterung benutzt werden, zudem ist die maximale Belast- barkeit zu beachten, besonders wenn mehr als ein Kind auf dem Trampolin springen will. Weitere Kauftipps finden Sie bei Sport Tiedje, dort sind auch eigene Trampoline für Kinder und solche von anderen Markenherstellern wie Kettler oder Bellicon erhältlich.

Erhöhtes Verletzungsrisiko durch Trampolinunfälle

Auch wenn Trampoline für Kinder eine große Faszination darstellen, bergen sie ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Daher sollten Sie Kinder nur unter Aufsicht auf einem Gartentrampolin springen lassen. Das Risiko einer Verletzung steigt an, wenn mehr als ein Kind auf dem Trampolin springt, besonders bei großen Gewichts- und Größenunterschieden, wie eine aktuelle Studie belegt.