Anzeige

Übergewicht bei Katzen

Nicht nur wir Menschen haben mit dem Problem Übergewicht zu kämpfen. Auch die Katzen können unter überschüssigen Kilos leiden. Da Katzen bei ihrer Ernährung auf uns angewiesen sind, müssen wir uns der Verantwortung bewusst sein und darauf achten, dass die geliebten Vierbeiner ein gesundes Körpergewicht auf die Waage bringen.
Katze Übergewicht

Katze: Übergewicht?

Wenn die Katze zum Schwergewicht wird

Entgegen vieler Meinungen ist das Leermachen des kompletten Futternapfes nicht nur eine Eigenschaft, die Hunde mit sich bringen. Auch Katzen fressen, bis nichts mehr übrig ist, und lassen ihr Futter nicht stehen, wenn sie satt sind. Besonders Katzen, die nur innerhalb des Hauses oder der Wohnung gehalten werden, und ältere Katzen neigen zu Übergewicht.

Wann ist meine Katze übergewichtig?

Um herauszufinden, ob Ihre Katze zu dick ist, gibt es einige Anzeichen, auf die Sie achten sollten:

  • die Rippen der Katze sind nicht sichtbar, aber leicht zu ertasten,

  • von oben betrachtet kann man die Taille erkennen,

  • es ist ein leicht angehobener Bauchbereich vorhanden

Neben den sichtbaren Zeichen gibt natürlich auch das Gewicht der Katze Aufschluss darüber, ob sie übergewichtet ist oder nicht. Genau wie bei Menschen gibt es auch bei Katzen die drei Kategorien Übergewicht, Normalgewicht oder Untergewicht. Auf dieser Seite gibt es eine Körper-Index-Tabelle, anhand der Sie ganz einfach ablesen können, ob mit dem Gewicht Ihres Tieres alles in Ordnung ist. Haben Sie den Eindruck, Ihre Katze ist übergewichtig, suchen Sie am besten ihren Tierarzt auf. Dort werden Gewicht, Größe und Idealgewicht der Katze bestimmt.

Gründe für Übergewicht bei Katzen

Es gibt zwei Faktoren, die zur Fettleibigkeit führen. Entweder falsche Ernährung oder zu wenig Bewegung.

Eine falsche Ernährung kann neben der Gewichtszunahme auch Diabetes, Gelenkveränderungen und Haut-und Fellprobleme mit sich bringen. Natürlich lieben Sie es, ihre Katze zu verwöhnen und ihr Gutes zu tun, aber bitte nur in Maßen, sodass sie es auch wirklich genießen kann.

Zu wenig Bewegung ist ein weiterer Grund, der zu krankhaftem Übergewicht führen kann. Vorrangig bei Katzen, die nicht nach draußen gehen und Katzen im Seniorenalter tritt dieses Problem auf. Stubentiger verlieren häufig ihr Sättigungsgefühl und fangen an aus Langeweile nach Essen zu betteln. Katzen, die schon ein gewisses Alter erreicht haben, sind einfach weniger agil und verbrauchen dadurch viel weniger Energie als jüngere Artgenossen. Das muss auch in der Ernährung und der Futterauswahl berücksichtigt werden.

Maßnahmen zur Gewichtsabnahme

Leidet Ihre Katze bereits unter ihrem zu hohen Gewicht, müssen Sie einerseits die Futtermenge unter Anleitung eines Tierarztes reduzieren. Andererseits gibt es spezielles Diätfutter für Katzen, das fettreduziert ist und gleichzeitig hohe Mengen an Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen enthält: Weitere Infos zu Diätkatzenfutter hier. Dort finden Sie auch praktische Tipps und Produkte, um Ihrer Katze ein schönes und gesundes Leben zu garantieren.

Um Ihre Katze spielerisch zu mehr Bewegung zu animieren, ist es immer gut, sie mit einem Spielzeug zu locken. Katzen haben einen natürlichen Jagdtrieb, den man nutzen kann, um sie quer durch den Garten oder das Wohnzimmer zu jagen. Kinder sind immer tolle Spielgefährten für Tiere und, wenn Sie Katze und Kind zusammen zum Spielen schicken, sind gleich beide an der frischen Luft beschäftigt.

Bilder: © Bild 1: istock.com/dennisvdw; Bild 2: istock.com/Lulamej; Bild 3: istock.com/Astakhova