Anzeige

wortreich

Beitrag von wortreich
Im wortreich in Bad Hersfeld können kleine und große Besucher Sprache entdecken und Kommunikation erleben.

Die rund 90 Mitmach-Stationen laden zum Hören, Sehen, Entdecken und Ausprobieren ein. wortreich-Gäste können mit den Augen schreiben, mit Worten Basketball spielen, in die Rolle von Märchenhelden schlüpfen, ihre Kenntnisse in der Chat-Sprache testen oder ein virtuelles Graffiti sprühen.

Das wortreich vermittelt Wissen durch aktives Erleben, indem die Besucher zum Mitmachen und Anfassen animiert werden und dabei interessante Fakten über Sprache und Kommunikation kennenlernen. Je nach Interesse kann man sich durch spannende Spiele, knifflige Wissenstests und moderne Computerstationen inspirieren lassen.

Die Ausstellung ist aufgebaut wie ein großes Buch, das in elf Kapiteln die Gäste in die Welt und das Leben der Fantasiefigur Konrad entführt.

Am Anfang finden sich die Besucher in der Wohnung von Konrads Eltern wieder und lernen gemeinsam mit ihm, wie Sprache aufgebaut ist und was unsere Muttersprache Deutsch für Überraschungen bereithält. Auf einem Computer kann man sich beispielsweise über die Herkunft der Namen und ihre Bedeutung informieren. Im Anschluss geht es weiter durch Konrads Schulzeit, in der Besucher sich beim sportlichen Wettstreit im „Wörterball“ messen können. Zwei Teams werfen mit Buchstaben-Bällen auf Basketballkörbe, mit dem Ziel zuerst das Wort „wortreich“ zu erreichen. Im amüsanten Spiel „Theater-Karaoke“ wird so manche Großmutter zum bösen Wolf und Julia turtelt nicht immer mit Romeo.

Im weiteren Verlauf der Ausstellung begeben sich die Besucher mit Konrad auf Reisen und können auf einer sprechenden Europa-Karte raten, woher bestimmte Sprachen stammen. Auch die Märchen der Gebrüder Grimm können zusammen mit Konrad entdeckt werden. In einem Hörspiel können eigene Geschichten aufgenommen werden, wobei drei Sprecherplätze und verschiedenen Geräuschutensilien zur Verfügung stehen. Des Weiteren können die Besucher sich in der Gebärdensprache versuchen oder beim „Mindball“ entspannen. Bei diesem Spiel messen Elektroden die Gehirnströme und übertragen diese auf einen Bildschirm und auf einen Ball, der sich mit Gedankenkraft bewegen lässt – wer besser entspannt gewinnt das Duell.

Weitere Informationen gibt es unter www.wortreich-badhersfeld.de

Bilder: © wortreich in Bad Hersfeld gGmbH