Industrie- und Filmmuseum Wolfen

Könnt Ihr Euch vorstellen, den ganzen Tag im Dunkeln zu arbeiten? Im Industrie- und Filmmuseum Wolfen können sich Familien auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Welt der Rohfilmherstellung begeben.

Im Zeitalter der Digitalfotografie macht sich kaum einer Gedanken darüber, wie viele Arbeitsschritte notwendig sind, um einen analogen Film zu produzieren. Anhand originaler Maschinen erleben die Museumsbesucher in originalen Produktionsräumen die Herstellung von Foto- und Kinefilm und erfahren Interessantes über die Arbeits- und Lebensbedingungen in der einst zweitgrößten Filmfabrik der Welt.
 
In der größten öffentlich zugänglichen Kamerasammlung Sachsen-Anhalts kann man über 800 alte Fotoapparate, Diaprojektoren, Kinomaschinen und Schmalfilmkameras bestaunen.
 
Wechselnde Fotoausstellungen stellen historische und zeitgenössische Fotografen und ihre Arbeiten vor.
 
Für Schulklassen gibt es im Industrie- und Filmmuseum Wolfen auch Mitmachaktionen zum Thema Kamera und Fotografie.
 
 
Eintritt:
Kinder unter 7 Jahre: frei
Erwachsene: 5,00 Euro
Ermäßigt: 2,50 Euro
Familienkarte: 10,00 Euro (2 Kinder, 2 Erwachsene)
 
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 16 Uhr
Führungen durch die Ausstellung Filmherstellung finden um 10, 12 und 14 Uhr statt.
 
Industrie- und Filmmuseum Wolfen
Bunsenstr. 4
06766 Bitterfeld-Wolfen, OT Wolfen
 
Das Museum ist barrierefrei.

 
Text und Foto:© Filmmuseum
 
Im Industrie- und Filmmuseum Wolfen befindet sich die größte öffentlich zugängliche Kamerasammlung Sachsen-Anhalts.
Foto: Kohle, Dampf, Licht