Kleiner Igel - einfach selber nähen!

Dieser kleine Igel ist mehr kuschelig als stachelig und ihr könnt ihn wunderbar selber nähen. Wir zeigen euch wie!

Ganz einfach einen kleinen Igel selber nähen.

Das Modell und die Anleitung von Tiekids sind bestens für Anfänger geeignet. Kinder ab Grundschulklasse 4 sollten gut damit zurechtkommen. Einfach das Schnittmuster und die Anleitung als PDF herunterladen und los nähen. 
Wir empfehlen dazu das Bastelpaket von TIEKIDS - darin ist alles enthalten was ihr für den süßen Igel braucht. 

Schnittmuster Igel Mini (PDF)
⮞ Anleitung (PDF)

Damit ihr wisst worauf ihr euch einlasst habt ihr hier vorab schon mal die  Anleitung:


1.    Der Anfang

Das beiliegende Schnittmuster (im Download) ausschneiden, die einzelnen Papierschnitteile nach dem im PDF abgebildeten Schnittschema auf die linke Stoffseite legen und mit Stecknadeln feststecken. Beim Auflegen der Schnitteile auf den Stoff unbedingt auf die Florrichtung (FR) achten! 

Mit einem Filzstift die Umrissen aufzeichnen, ebenfalls alle nummerierten Punkte und die beiden Augenmarkierungen. (Die Zahlen kennzeichnen jeweils die Punkte, an denen die Stoffteile später zusammengesetzt werden.)

Die aufgemalten Teile ohne Naturzugabe ausschneiden. Um den langen Flor nicht zu zerschneiden, verwenden sie eine spitze Schere und schneiden nur in kurzen Schnitten mit der Spitze. 


2.   Alle Teile kommen zusammen

Alle Teile werden von Hand mit einem „Überwendstich“ (Skizze im Dokument), oder- für Geübte – mit der Nähmaschine zusammengenäht. Alternativ können Sie auch den Stepp- bzw. Rückstich verwenden. Die zusammenzunähenden Teile werden zunächst mit Stecknadeln fixiert, und zwar die rechte Fellseite auf die rechte Fellseite. Beim Zusammenstecken streicht den Flor des Fells nach innen, damit er nicht eingenäht wird.

Ohren
Die Ohren werden auf die rechte Fellseite der Seitenteile zwischen den Punkten 6 (Bezeichnung Ohr) gelegt und beides miteinander fest vernäht.

Körper
Die Kopfteile werden zwischen den Punkten 1 und 3 an die beiden Seitenteile genäht. Näht die beiden Seitenteile von Punkt 5 über Punkt  1 bis zu Punkt 4 zusammen. Anschließend verbindet ihr das fertige Oberteil mit dem Bauch von Punkt 5 über Punkt 4 wieder zurück zu Punkt 5.

Augen
An den Augenmarkierungspunkten der Seitenteile wird das Fell kreuzförmig (ca. 1mm) eingeschnitten, so dass der Augenschaft von rechts durchgesteckt werden kann. Von links die Scheiben gemäß Skizze auflegen und mit einer Nähgarnrolle fest nach unten drücken.

3.    Befüllung

Wenn alle Nähte bis auf die Wendeöffnung geschlossen sind, dreht ihr den Igel auf rechts und füllt den Körper mit Füllwatte aus. 

Tipp: Nehmt immer nur kleine Mengen Watte, die Ihr etwas ausseinander zupft: Sie verteilt sich dann besser.

4.   Fast geschafft!

Die Wende – und Stopföffnung wird mit dem Matratzenstich geschlossen (Skizze in der Anleitung)

Matzratzenstich:
Beide Stoffteile liegen nebeneinander. Man sticht mit der Nadel immer parallel zur Öffnung und zieht den Stoff zusammen.

Nase
Zum Schluss setzt ihr eurem Igel noch das i-Tüpfelchen auf die Nasenspitze. Der beiliegende Pompon wird mit 4 bis 5 Stichen aufgenäht und zwar genau auf den Punkt 4.

Tadaaa!  Schon geschafft! Gar nicht so schwer gewesen oder?

Viel Spaß mit eurem knuffigen Igel!

 

©TieKids