STEINER Plüschtiere

Das erste Stundenklingeln… in die Schule starten fast alle Kinder mit gemischten Gefühlen. Meistens überwiegen Freude und Neugier auf die Welt der „Großen“, aber fast immer ist auch ein Gefühl der Unsicherheit mit im Spiel. „Völlig normal“, sagen Kinderpsychologen. Um es den ABC-Schützen aber so leicht wie möglich zu machen, reicht oft schon ein kleiner Vertrauter aus, der in der ersten Zeit nicht von der Seite weicht und selbst mit auf Entdeckungsreise geht. Er gibt Sicherheit und lässt die Kleinen unbefangen in neue Lebensbereiche eintauchen.
Teddybären von Steiner

Zum Schulstart neue Wege mit liebenswerten Begleitern gehen

Mit diesen Gedanken haben sich die Plüschtier-Experten von STEINER im thüringischen Georgenthal auf diese besondere Zeit im Jahr vorbereitet. Extra für Schulstarter entwarf Chefdesignerin Antje Zahl fünf neue Plüschtiere, die perfekt in eine Zuckertüte passen. Sie alle sind ca. 23 cm hoch und werden in Handarbeit gefertigt. Neben der „Schul-Eule“ und dem „Schlau-Fuchs“ gehören als Klassiker natürlich auch drei Teddys in verschiedenen Farben zum Schulstart-Begleiterteam.

„Über das Mini-T-Shirt mit eingesticktem Wunschnamen kann das Kind sofort eine Beziehung zum kuscheligen Freund aufbauen“, erklärt Manufakturchefin, Susanne Bier. Kunstvoll verzierte Schmuckbuchstaben und Symbole machen die Plüschtiere noch liebenswerter.

Ergänzt werden die tierischen „Schulfreunde“ durch praktisches und phantasievoll gestaltetes Schulzubehör aus eigener Produktion. So sorgt ein ebenfalls handgearbeitetes Set aus namensbestickter Bastelschürze und Schlampermappe für Unverwechselbarkeit, Sauberkeit und ein gutes Gefühl auf den neuen Wegen.

Die Kuscheltier Kollektion zur Schuleinführung finden Sie hier.

 

Über STEINER Plüschtiere

Seit mehr als 120 Jahren verwirklicht STEINER Spiel- und Kuschelträume von Groß und Klein. Liebevoll gestaltete Plüschtiere verlassen ebenso täglich das Thüringer Familienunternehmen in Georgenthal wie Sonderanfertigungen, Schaukel- und Liegetiere, Kostüme (Walking Acts), Großtiere und Sammlerartikel. Bereits in vierter Generation bleibt STEINER seinen Leitbegriffen treu:

Plüschtiere entstehen in Handarbeit

Wir entwerfen, schneiden zu, nähen, garnieren, verpacken – alles geschieht in sorgfältig ausgeführter Handarbeit. Bevor ein Plüschtier mit dem „Augen einsetzen“ zum Leben erweckt wird, haben viele Hände daran mitgewirkt. Qualität „Made in Germany“ bekommt damit ein echtes Gesicht und sichert Jobs in Deutschland.

Die Plüschtiere entstehen mit Leidenschaft

Für die Mitarbeiter von STEINER sind Plüschtiere etwas ganz Besonderes. Mit Leidenschaft und viel Liebe zum Detail produzieren sie am Nordrand des Thüringer Waldes in Georgenthal die flauschigen Glücklichmacher. Gäste des Hauses merken es sofort: Hier werden Kuschelträume lebendig.

Kreativität

Ob phantasievoller Neuentwurf oder die Umsetzung eines definierten Kundenwunsches – in die Gestaltung der Tiere fließen überzeugende Ideen aus jahrzehntelanger Erfahrung ein. In der eigenen Designabteilung werden – ganz klassisch auf Papier – die zukünftigen Plüschtiere kreiert und in produktionsreife Entwürfe veredelt. Chefdesignerin Antje Zahl bürgt mit ihrem Knowhow für die kreative Umsetzung der ausgefallensten Ideen.

Qualität

Die Sicherheit der Kinder steht bei STEINER an erster Stelle – von der Materialauswahl über die Produktion bis zur Verpackung. Alle Figuren werden in liebevoller Handarbeit hergestellt und erfüllen natürlich die hohen europäischen Sicherheitsbestimmungen, die in der EU-Norm EN 71 zusammengefasst sind.

Wir besticken gern unsere handgenähten Plüschtiere ganz individuell nach Kundenwunsch und machen sie so zu einem ganz persönlichen Geschenk für besondere Anlässe wie z.B. zur Schuleinführung, Geburt, Geburtstag, Taufe oder auch Hochzeit.

Bilder: © Steiner-plueschshop.de